Ausgabe Oktober 2017

Ausgabe Oktober 2017

Ausgabe 199 – langsam wird's ernst! Ab sofort erhältlich.

News

GERMAN 4CROSS CUP POWERED BY GRIPGRAP – SAISONFINALE

Nun ist auch der German 4Cross Cup powered by GripGrap Geschichte – im Bikepark Hahnenklee wurden vergangenes Wochenende die letzten 4X-Helden diesen Jahres gekrönt!

Semi Alpines Feeling - Nach der Anmeldung im Bikeshop am Fuße des Bocksberges beförderte der Sessellift die Rider auf den Gipfel. Hier hatte jeder Pilot freien Eintritt in den gesamten Bikepark für Samstag und Sonntag.

Fehlenden Genehmigungen war es geschuldet, dass die Strecke etwas improvisiert daher kam. Nach dem Start ging es sofort in eine offene Rechtskurve auf groben Schotter – Körperkontakt vorprogrammiert!

Anschließend die verbreiterte und modifizierte A-Line. Besonderheit zum üblichen Racetrack – der Pilot hatte in Hahnenklee große Freiheit zur Linienwahl auch abseits der ersichtlichen Strecke. So konnte in Kurve vier und fünf äußerst innen abgekürzt werden. Dazu ein Tretstück bergan – hier kam es auf das Sprintvermögen der Rider an. Zweimal wurden die Teilnehmer von der Strecke abgeführt in je eine Schikane über lockeren Waldboden. Vor der Zielgeraden ging es in einen langen und rasanten Anlieger mit Step Up am Ende bevor es über den Holzdouble auf die Ziellinie ging. Der anhaltenden Dauerregen in der Woche vor dem Event hatte ebenso seine Spuren an der Strecke hinterlassen. 

Wider Erwarten zeigte sich, dass es Überholmöglichkeiten auf dem Track gab! An dem Tretstück auf der Hälfte der Strecke und die beiden Kurven auf denen die Rider den Shortcut über die innerste Linie einschlagen konnten. So konnten die Zuschauer einige haarsträubende Manöver und den ein oder andern Ausflug am ersten Hindernis vorbei durch die Rabatten beobachten. 

Aus den drei Quali-Läufen gingen folgende Rider als Sieger hervor: In der U13 Klasse Antonio Kropf von der Fourcross Truppe des TV Waldsassen e.V., bei den Junioren der U17 Maximilian Stich ebenfalls von der bayrischen Fourcross Truppe. Marcel Matthes / MSV Diehloer Berge e.V. entschied die Quali bei den Hobby Herren für sich, ebenso MSV in der Gravity Men Klasse mit Willi Salamanski auf 1 der Quali. Masters – Marcel Ziegler RC 92 Gera e.V.. Sarah Gerlach vom Dirtforce Bikeopark e.V. siegte bei den Damen in den Vorrunden und der Wahldresdner Benjamin Ehrlich entschied die Quali der Elite Men für sich.
Petrus war den Ridern hold und der angekündigte Regen für die Finalläufe blieb aus. U13 – Luca Hirt / RSC Schleiz 06 e.V., Moritz Reichel RSV Plessa 1995 e.V., Kurt Schumacher Dirtforce Bikepark e.V. und Antonio Kropf kämpften im Finale um die letzten Punkte für die Gesamtwertung. Luca auf vier, Moritz auf Platz drei, für Kurt gab es Silber, den Sieg holte sich der Bayer Antonio Kropf. U17 – Das kleine Finale gewann Jonas Mahn für den RSV Plessa 1995 e.V., im großen Finale standen Stich, Dahmen, Reichel und Luttermann. Am Ende Platz vier für Silas Luttermann, Dritter wurde Viktor Reichel vom RSV Plessa 1995 e.V., Silber für Mika Dahmen vom Team Bikemonkey und den Mellowpark e.V..Sieger wurde Maximilian Stich von der Fourcrosstruppe TV Waldsassen e.V.

Bei den Damen traten Miriam Dahmen (Team Bikemonkey vom Mellowpark e.V.), Christiane Wiesner (Team BloodyInk Hamburg für den RG Hamburg 1893 e.V.) und für den Dirtforce Bikepark e.V. aus Neubrandenburg Sarah Gerlach an. Platz drei holte sich Miriam Dahmen, Silber nach Hamburg an Christiane Wiesner. Die beste Leistung unter den Damen lieferte Sarah Gerlach. 

Hobby – Im Großenfinale mit einem Comeback Tobias Gerber, Marc Möbius, Willy Müller und Marcel Matthes. In der ersten Kurve nahmen Gerber und Matthes Willy Müller in die Zange. Doch Gerber verlor die Verbindung zum Klickpedal und an Boden. Matthes in Führung verfolgt von Müller. Newcomer Möbius vor Gerber. In Kurve fünf wählte Willy Müller den Shortcut und somit innerste Linie und überholte somit Marcel. Matthes nahm jedoch mehr Geschwindigkeit aus dem Anlieger mit und konnte sich sogleich die Führung zurückerobern. Großer Schreck im Ziel. Marc Möbius stürzt bei der Landung über den Zielsprung und fällt regelrecht über die Ziellinie. Am Ende Platz drei für ihn als Newcomer. Gerber auf Platz vier. Müller auf Zwei und Matthes gewinnt. 

Gravity Men – In der Tageswertung Martin Claus für Bike Performance Dresden / Harzracing e.V. nur der Sieg im kleinen Finale. Platz vier MSV Diehloer Berge e.V., Martin Otto. Marcel Kruse auf drei. Michael Kupsch STB-Crew/ MSV Diehloer Berge auf der Zwei. Den Sieg holte sich Willi Salamanski ebenfalls vom ́Hüttenstädter MSV Diehloer Berge. 

Masters Men – Sieger des kleinen Finales Sascha Vlasak Bloody Ink / RG Hamburg e.V., Alexander Musall funMASCHINES / Mellowpark e.V. sollte sich mit Platz vier zufrieden geben. Daniel Frenzel M-Trails auf drei. Nils Pavlik / M-Trails auf zwei. Marcel Ziegler Team Speiche Gera/ RC 92 Gera e.V. siegt am Bocksberg in Hahnenklee.

Elite – Hier konnte sich, nach den spannenden Qualifikationsläufen, Benjamin Ehrlich / Bike Performance Dresden auf den 1.Rang platzieren, dicht verfolgt von Moritz Kellner / RSV Plessa 1995 e.V. auf dem 2.Rang. Für Kellner ging es um den Gesamtsieg. Er war der Letzte der Klaus Beige / MSV Diehloer Berge e.V., der verletzungsbedingt ausfiel, noch den Gesamtsieg entreißen konnte. Für Benjamin Ehrlich, Erik Emmrich / HSB 1846 e.V. und Marek Dahmen / Mellowpark e.V. ging es noch die Podiumsplätze der Gesamtwertung. Den Sieg im kleinen Finale holte sich Marcel Grau vom MSC Pößneck e.V.. Im Finale, für den Kampf um die Krone vom Bikepark Hahnenklee, standen Benjamin Ehrlich, Moritz Kellner, Erik Emmrich und Dominik Pohlenz / RSV Plessa 1995 e.V. 2 „alte Hasen“ gegen 2 junge Nachwuchsportler. Benjamin Ehrlich zeigte eine gute Form und konnte sich ab dem Start auf der 1.Position platzieren, dahinter reihten sich Kellner, Pohlenz und Emmrich. Circa auf der Hälfte der Strecke gab es eine kleine innerste Linie durch den Wald. Oder den langen Weg mit mehr Speed durch den Außenanlieger. Ehrlich nahm wie auch in den Läufen zuvor diesen Short Cut gefolgt von Kellner. Nach diesem Abschnitt waren alle 4 Fahrer etwa wieder auf Ausgangsposition doch dann stürzten Emmrich und Pohlenz. Während Ehrlich den Sieg nach Hause fuhr, erlitt Kellner noch einen Platten, doch er verteidigte bis zum Schluss noch den 2.Platz. Dicht gefolgt und fast gleichauf von Emmrich auf 3 und Pohlenz auf Rang 4.

Gesamtwertung- Jetzt wird abgerechnet!
Klasse U13 – Elijah Wagner vom Biketeam Steinweiler auf Platz 5, Moritz Reichel RSV Plessa 1995 e.V. auf Platz 4. Luca Hirt für den RSC Schleiz e.V. auf drei. Platz zwei fuhr Kurt Schumacher für den Dirtforce Bikepark e.V. nach Neubrandenburg. Gesamtsieger 2017 der Nachwuchsklasse ist Antonio Kropf vom TV Waldsassen e.V.!

Klasse U17 – Für die Jahresendabrechnung der Junioren ergibt sich folgender Stand: Jonas Mahn, RSV Plessa 1995 e.V., Platz 5! Paul Bihlmayr, Bike-Team- Steinweiler auf Platz 4, Bronze für Mika Dahmen und die Bikemonkeys. Viktor Reichel auf zwei und den Sieg der Gesamtwertung 2017 holt sich der Bayer Maximilian Stich für den TV nach Waldsassen. 

Damen – Mareike Böhm / TSV Braunshardt auf Platz vier. Jessica Schmulbach / MSV Bühlertann auf Platz drei. Silber 2017 geht nach Neubrandenburg, an Sarah Gerlach und den Dirtforce Bikepark. Den Gesamtsieg holt Miriam Dahmen von den Bikemonkeys ride TSG nach Berlin. 

Hobby Men – Hendrik Riemer von der STB Crew auf fünf, Ole Harms RC Erlangen e.V.- mitten in der Saison gewechselt in die Elite Klasse- trotzdem Platz vier. Teamrider Kevin Sloniowski für Triebwerk Metzingen auf Platz drei. Zweiter Platz, vom Team Bike Performance.Der Newcomer aus Sachsen, Willy Müller. Marcel Matthes vom MSV Diehloer Berge e.V. gewinnt die Gesamtwertung.

Gravity – Auf Platz 5, Martin Otto für den MSV Diehloer Berge e.V., Andy Karwath Zero Boys auf vier, Platz drei geht an Martin Claus Harzracing e.V./ Bike Performance. Silber holt sich Willi Salamanski. Den Gesamtsieg der Klasse holt sich Michael Kupsch, beide MSV. 

Master Men – Hier ergibt sich für die Gesamtwertung folgende Konstellation: Daniel Frenzel, M-Trails Platz fünf. Farid Igoubane, M-Trails auf vier. Dritter wird Nils Pawlik. Silber 2017 holt Marcel Ziegler nach Gera. Champion der Masters ist Alexander Musall!

Elite Men – Für den RSV Plessa fährt Dominik Pohlenz auf Platz 5. Der deutsche Meister der Junioren, Erik Emmrich, belegt Platz vier. Benjamin Ehrlich vom Team Bike Performance Dresden auf Drei. Silber geht an den Verletzten Klaus Beige, MSV Diehloer Berge e.V. nach Eisenhüttenstadt. Sieger der Eliteklasse wird sieben Jahre nach seinem Gesamtsieg bei den Hobby Herren und Aufstieg in die Elite Klasse, Moritz Kellner aus Radebeul für den RSV Plessa 1995 e.V.! – Gratulation! 

Für nächstes Jahr werden noch Sponsoren für noch bessere Strecken und noch waghalsigere Rennen gesucht! Infos dazu, zur Serie und wie alles weiter geht, findet ihr auf der offiziellen German 4cross Cup – powered by GripGrap! Bis dahin: race on!

Kommentare

Ähnliche Artikel

iXS Dirt Masters 2015 – Action pur!

iXS Dirt Masters 2015 – Action pur!

Europas größtes Freeride-Festival hat auch 2015 seinen Stammplatz im Bikepark ...

27

Jan

2015

Ausgabe April 2017

Ausgabe April 2017

Yeah, unsere neue Ausgabe ist da!

20

Mar

2017

German 4cross Cup powered by GripGrab #4, Heidenheim – Preview

German 4cross Cup powered by GripGrab #4, Heidenheim – Preview

Dieses Wochenende ist es wieder soweit: der German...

16

Aug

2017

Suche