European 4Cross Series - Vorschau Round #4 Reutlingen (GER)

Der nächste Stopp der mit 12 Rennen bespickten European 4Cross Series und des German 4Cross Cups liegt in Reutlingen, Deutschland. Am Samstag dem 9. Jun geht das Gold Event als Teil des 3. Mountainbike Festival Reutlingens an den Start. Race-Action ist wie immer beim 4Cross jederzeit in allen Klassen garantiert!

Das Festival

Es ist nicht auszumalen was der Kalender der European 4Cross Series ohne das Mountainbike Festival Reutlingen wäre. Das Festival geht nun bereits in die dritte Runde. Nach etlichen nationalen 4Cross Veranstaltungen inklusive der Deutschen 4Cross Meisterschaft entschied sich der Veranstalter, der 1. RMC Reutlingen, noch einen Schritt draufzusetzen und ein umfassendes Mountainbike Festival zu organisieren. Das Festival kommt heuer mit den 3 Disziplinen 4Cross, Dual-Pumptrack und Slopestyle zustande. Die Festival-Stimmung wird durch gutes Essen, coole Musik und eine Tombola mit tollen Preisen abgerundet.

Das Rennen

Die 4Cross Saison geht nun richtig los, mit der Lancierung des ersten Gold-Event der European 4Cross Series. Die Fahrer treten in total 9 verschiedenen Altersklassen gegeneinander an. Die rund 350 Meter lange Strecke inkl. Proline bietet viele Überholmöglichkeiten an, was viel Action für die Fahrer aber vor allem für die Zuschauer garantiert. Die Qualifikation startet um 11 Uhr bevor dann die Finalläufe ab 14 Uhr in Angriff genommen werden. Zwischen den organisatorischen Laufpausen finden jeweils Trainingsläufe im Slopestyle statt. Der Slopestyle Contest startet dann aber erst so richtig nach der 4Cross Siegerehrung um 16:30 Uhr.

Was passierte letztes Jahr?

Der Schweizer Simon Waldburger konnte die letztjährigen 4Cross-Rennen in Reutlingen jeweils für sich entscheiden. In diesem Jahr fällt er jedoch leider auf Grund von Prüfungen in seinem Studium aus. Somit werden wir ein neues Gesicht ganz oben auf dem Podest entdecken.

Letztjährige Resultate:

2017 European 4Cross Series Reutlingen:

1. Simon Waldburger, 2. Ingo Kaufmann, 3. Klaus Beige, 4. Robin Bregger, 5. Benedikt Last

1. Jessica Schmulbach, 2. Amelia Mauz, 3. Elena Mauz, 4. Ilka Schrumpf, 5. Natalie Suk

2016 European 4Cross Series Reutlingen:

1. Simon Waldburger, 2. Aiko Göhler, 3. Tom Scherer, 4. Marcus Haug, 5. Jonas Gauss

1. Katrin Karkhof, 2. Jessica Schmulbach, 3. Marisa Roth, 4. Ilka Schrumpf

Die Strecke

Der Bike-Park Panzergelände Reutlingen möchte jedes Jahr etwas neues für die Fahrer und Zuschauer bieten. Seit der Gründung des Festivals ändert sich jedes Jahr etwas. 2016 gab es zum ersten Mal einen Slopestyle Kurs. Letztes Jahr wurde ein neues Gatter für die 4Cross Strecke gebaut und dieses Jahr gibt es zum ersten Mal einen Dual Pumptrack, wie man ihn bei der Crankworx Serie vorfindet. Möglicherweise trifft man im nächsten Jahr dann Veränderungen an der 4Cross Strecke vor. Die aktuelle 4cross Strecke ist sehr beliebt bei den Fahrern. Die Zuschauer haben von fast jedem Punkt auf dem Gelände tollen Einblick in jeden Zwei- oder Mehrkampf auf der 350m langen Strecke. Reutlingen bietet auch eine Proline, welche die Top Fahrer bis zu 10m durch die Luft fliegen lässt.

Die Favoriten

Am Ende sind es insbesondere die Athleten und ihre atemberaubenden Rennläufe die ein spannendes Event so richtig zu dem machen was es ist. Das Festival wird an Spannung schwierig zu übertreffen mit Spitzenathleten aus ganz Europa. Die Voranmeldeliste ist breit gefüllt mit Athleten aus den Disziplinen 4Cross, Downhill & Pumptrack.

Hier gehts zum LIVE-Stream und für mehr Infos gehts hier lang!

Gepostet am 07.06.2018 von MRM |

Ähnliche Artikel