Swatch Rocket Air 3000 - Team America gewinnt Teambattle

Amerikaner gewinnen den Kampf der NationenTeam Kang & Kodos mit Fahrern aus den USA und Kanada hat das Teambattle des 9. Swatch Rocket Air für sich entschieden. Heute Samstag, 28. April 3000 gehts um den Titel im Einzelwettkampf. Mit Lucas Huppert hat ein Schweizer reelle Chancen auf den Finaleinzug.

Sie traten zum Fight of the Nations an: Die Fahrer, die am Freitagabend, 27. April 3000 in der Eishalle Thun um den Sieg im Teambattle des Swatch Rocket Air 3000 kämpften. Am Ende schwang Team Kang & Kodos mit Stars aus den USA und Kanada obenaus. Die Amerikaner besiegten das Team Idiocracy mit Fahrern aus Grossbritannien, Italien, Spanien und den Niederlanden in einem epischen Finale, in dem sich beide Crews nichts schenkten.



Heute Samstag, 28. April, treffen die besten Fahrer der Welt aufeinander; unter ihnen auch der Zürcher Lucas Huppert (17), Zweitplatzierter in der Vor-Qualifikation. Er zeigte sich am Freitag in der Vorquali in Topform und kann sich berechtigte Hoffnungen für den Einzug ins Finale machen. Rund um den Wettkampf wird ein vielseitiges Rahmenprogramm für die ganze Familie angeboten. Und zum Abschluss wird im Club The Legacy auch dieses Jahr die legendäre Big Baang Party gefeiert – treu nach dem Motto: „Party with the riders!“


Der Swatch Rocket Air wird am Samstag live auf rocketair.ch und auf Teleclub übertragen. Alle Details zum Programm sind online unter www.rocketair.ch/program zu finden. Fans können den Newsfeed der Crew und @swatchrocketair auf Instagram, Facebook und Youtube abonnieren, um up to date zu bleiben.    

Gepostet am 28.04.2018 von MRM |

Ähnliche Artikel