Ausgabe Oktober 2017

Ausgabe Oktober 2017

Ausgabe 199 – langsam wird's ernst! Ab sofort erhältlich.

News

GRAVITY CARD – 16 BIKEPARKS, EINE KARTE!

Mit der Gravity Card stehen euch die geilsten Bikeparks Europas offen! Eine Karte für 16 Parks, wer kann da nein sagen?

Downhill? Check! Enduro? Check! Flowtrails? Check! Cross Country? Check! Für alle Bike-Fans, die auf Abwechslung stehen, gerne viele Shred-Meilen und Höhenmeter sammeln und gleichzeitig auch noch Geld sparen wollen, ist die Saisonkarte von GraVity Card, der einzigartigen Bikepark-Union in Europa, das Nonplusultra. Warum doch gleich? Sechs Monate Flatrate-Bikepark-Fahren ohne lästige Ticketanschaffung, eine gigantische Auswahl an Trails und viel gespartes Geld sprechen doch für sich! 

Der Vorteil einer Anschaffung eines Bikepark-Abos liegt klar auf der Hand: Saisonkarte kaufen (Erwachsene 439 Euro, Jugendliche 332 Euro, Kinder 208 Euro), nicht mehr bei jedem Bikepark-Besuch anstehen müssen, sich von Frühling bis Herbst durch halb Europa shredden und an den coolsten Bike-Events des Sommers teilnehmen. Freunde gepflegter Bike-Action fahren rund 12 Mal, dann haben sich die Kosten für die Karte schon wieder amortisiert. In diesem Jahr dürfen sich Saisonkarten-Inhaber über gleich drei neue Zugänge freuen: Die Bike Republic Sölden (AUT), der Bikepark Wurbauerkogel (AUT) und der Bikepark Krvavec (SLO) haben sich Europas größtem Bike-Verbund angeschlossen und bereichern das Portfolio der GraVity Card ab diesem Sommer um noch mehr Trails. Enduro-Fans dürften sich insbesondere über den Neuzugang Bike Republic Sölden freuen, denn Sölden ist ein wahres Enduro-Eldorado. Auch in Saalbach Hinterglemm kommen Enduristen voll auf ihre Kosten. Und was gibt es neues in den teilnehmenden Parks?

Deutschland:

Der erste im Bikepark-Bunde ist der Bikepark Winterberg in Nordrhein-Westfalen. Hier können sich „Freunde des Flows“ bereits ab dem 12. April auf den neuen, von Diddie Schneider erbauten Flow Country Trail für Gravity-Einsteiger freuen, der bis zum Sommer fertiggestellt wird. Wie wäre es Ende April mit einem Trip in den Bayerischen Wald? In der MTB Zone Bikepark Geisskopf warten diesen Sommer im Rahmen der „Diddie Schneider Bikeschule“ viele Angebote auf Bike-Rookies. Jede Menge Spaß verspricht auch das Bike- und Musikfestival „Rock the Hill“ vom 16.-18. Juni. Ihr wollt mal was Neues ausprobieren? Nämlich einen Flowtrail bergaufwärts fahren? Das wird am Geisskopf ab dem „Rock the Hill“-Wochenende möglich sein, und zwar mit dem E-Bike auf dem „E-Bike Uphill Flowtrail“.

Schweiz:

Am 13. Mai geht der Lenzerheide Bikepark, das einzige GraVity Card Mitglied aus der Schweiz, an den Start. Die Graubündner Weltcup-Strecke „Straight-Line“ bietet Downhill-Fans zum Saisonstart eine neue Einfahrt. Doch auch Rookies kommen im Lenzerheide Bikepark auf ihre Kosten: Das Skill Center wurde durch eine Trailschlaufe und Holzelemente für Kinder erweitert.

Österreich:

Mit gleich zehn Bikeparks in Österreich haben MTB-Fans die Qual der Wahl. Neu in dieser Saison im Bikepark Brandnertal (Eröffnung 5. Mai) ist die Dropzone im Zielbereich: Sie bietet sechs verschiedene Absprungmöglichkeiten – ideal, um sich bei Drops Schritt für Schritt zu verbessern! Der „GoPro Bagjump“ im Zielgelände ist ebenfalls ein perfektes Trainingsrevier um sich an neue Tricks heranzutasten. Neben Bike-Action habt Ihr auch Bock auf Party und Musik? Vom 25.-27. August steigt erstmals das Brandnertal Bike Festival mit Pro Ridern, Contests wie dem „Chainless Race“, dem „Whip it! Contest“, dem „Berm Banger Race“ und jeder Menge Spaß.

Im Bikepark Leogang wartet ab dem 12.5. an der Talstation die GoPro Lounge, die weltweit einzige Outdoor Lounge des Weltmarktführers im Bereich Action- & Outdoorkameras, auf alle, die nach einem spannenden Tag im Rider’s Playground, auf dem dem Flowtrail „HOT SHOTS – fired by GoPro“ oder der Downhill Weltcupstrecke „Speedster“ noch ein bisschen die Seele baumeln lassen wollen. Highlight im Bike-Kalender ist das Out of Bounds Festival vom 8.-11. Juni, wenn die Downhill-Weltelite beim UCI Mountain Bike Downhill Weltcup um Sekunden und die Slopestyle-Stars beim 26TRIX mit unglaublichen Moves und viel Airtime um wertvolle FMB-Punkte kämpfen.

Am 13. Mai geht der Neuzugang Bikepark Wurbauerkogl an den Start. Dort liegt der Fokus ganz klar auf Downhill, aber ab dieser Saison gibt es auch einen Pumptrack-Kurs zum Austoben. Ein weiteres Highlight: Im Sommer eröffnet das Alpreif Bikecenter direkt am Fuße des Bikepark Wurbauerkogel. Als Servicestandpunkt steht es an sieben Tagen in der Woche sowohl Bike-Profis als auch Anfängern mit fachlicher Kompetenz und praktischen Tipps hilfreich zur Seite. Neben einem Verleih von Mountainbikes (auch E-Mountainbikes) sind außerdem ein Bike-Waschplatz, ein Übungsparcours mit Pumptrack, Umkleiden mit Dusche und eine sonnige Biker-Terrasse vorgesehen.

Freeride-Fans dürfen sich auf das Opening des Bikeparks Zauberberg Semmering am 13. Mai freuen, denn die Freeride Lines „Sweet&Sexy“ und „Fast&Tricky“ werden  generalsaniert – so wird beispielsweise die ungeliebte Einfahrt in die mit feinsten Anliegern, Northshores, Drops und Jumps versehene „Sweet&Sexy“ umgebaut, so dass Flow und Spaß wieder garantiert sind. Der Zielbereich findet zu alter Stärke zurück, in Zukunft wartet ein besonderes Zuckerl auf alle Rider, die die Finish-Area erreichen.

Weiter geht’s am 20. Mai im Bikepark in Saalbach Hinterglemm: Alle Trails erhalten ein Reshape mit einigen neuen Highlights, so bekommt beispielsweise die „Blue Line“ am Reiterkogel im oberen Bereich eine neue Streckenführung. Zahlreiche Trails, geshapte Freeride-Strecken, knifflige Singletrails, aber auch lässige Events wie der FMB World Tour Gold Event GlemmRide vom 6.-9. Juli lassen Bikerherzen höher schlagen.

Zu Christi Himmelfahrt am 25. Mai heißen dann die Bikeparks Planai und Tirol action-hungrige Biker willkommen. Auf der Planai kommen vor allem Downhiller auf ihre Kosten – besonders die technisch anspruchsvolle Weltcupstrecke ist ein Highlight für alle Adrenalin-Junkies. Neu in dieser Saison sind ein Pumptrack-Kurs sowie ein Dirtpark zum herumheizen.

Ab dem 2. Juni steht auch der Bikepark Serfaus-Fiss-Ladis wieder auf der To-Do-Liste. Die familienfreundliche Ferienregion in Tirol freut sich schon jetzt auf Gravity-Fans und auf alle abenteuerlustigen Besucher, die den Drang nach Flow verspüren. Weil jeder mal klein anfangen muss, denkt Serfaus-Fiss-Ladis auch an die Bike-Rookies: Einsteiger dürfen sich 2017 auf ein neues Förderband in der Trainingsarea freuen. Ein Highlight für Bikerinnen ist der monatliche „Woman Workshop“ mit UCI Masters Downhill Weltmeisterin Alice Kühne, vom 27.-30. Juli findet das „Freeride Magazin Camp“ statt.

Im Bikepark Wagrain wird großer Wert darauf gelegt, dass sowohl Einsteiger und auch Profis auf ihre Kosten kommen. Neu in dieser Saison ist ein Pumptrack direkt an der Talstation der Seilbahn Flying Mozart, auf dem es Geschwindigkeitsjunkies ab dem 3. Juni krachen lassen können.

Kurz vor Sommeranfang steht das große Bike-Opening beim GraVity Card Neuzugang Bike Republic Sölden an. Ab dem 16. Juni warten im Ötztal gleich zwei neue, blaue Trails auf MTB-Fans: Die „Ohn Line“ und die „Harbe Line“, Mitte des Sommers eröffnet außerdem die blaue „Lettn Line“. In der Bike Republic Sölden fühlen sich alle Biker zu Hause: Touren-Biker auf den zig Strecken, Flow-Anhänger auf den surfigen Lines, aber auch Enduristen beim Austoben auf den unzähligen Trails.

Slowenien:

Die südlichsten Mitglieder der Bikepark-Union liegen in Slowenien. Vom 29. April bis 7. Mai können Gravity-Fans einen ersten Testlauf im slowenischen Neuzugang Bike Park Krvavec unternehmen, bevor es am 20. Mai offiziell losgeht. Die Eröffnung zweier neuer Trails wird Biker-Herzen höher schlagen lassen: Insbesondere der drei Kilometer lange Flowtrail „Panorama“ wird ab Juni ein Grinsen ins Gesicht der Fahrer zaubern. Highlight für alle, die gerne noch spät eine Runde drehen: Dienstags und Donnerstags hat der Bike Park Krvavec bis 20 Uhr geöffnet.

Bereits am 22. April stieg im Bikepark Kranjska Gora die große Eröffnungsparty. Alle Trails werden für die neue Saison neu geshaped und optimiert und für jeden Geschmack ist was dabei: Ob „DH Veetranz“, der Schauplatz des iXS European Downhill Cups vom 5.-7. Mai, der Enduro-Trail „Funky Jazz“ oder der Jump-Trail „Luft-Waffe(l)“ – langweilig wird es hier niemals. Besonderes Highlight sind die Specialized Trail Days vom 25.-28. Mai, die erstmals in Kranjska Gora stattfinden. Beim kultigen MTB-Festival gibt es großartige Trails, ein erlesenes Musik-Line-Up, Techniktraining, Pumptrack-Action und vieles mehr.

Tschechien:

Und last, but not least, geht der tschechische Bikepark Špičák am 3. Juli an den Start. Downhill-Fans dürfen sich auf den komplett überarbeiteten Trail „Struggle“ freuen, auf dem auch vom 21.-23. Juli der iXS European Downhill Cup stattfindet. Die neue Strecke „Lucky Bastard“ bietet besonders viel Spaß und Air Time.

Die GraVity Card gibt es ganz bequem im Internet oder in allen teilnehmenden Bikeparks. Die GraVity Card gilt vom 29. April - 5. November, dabei sind jeweils explizit die jeweiligen Öffnungszeiten der GraVity Bikeparks zu beachten. Weitere Informationen findet ihr auf der offiziellen Homepage oder der Facebook-Seite der Gravity Card!

Kommentare

Ähnliche Artikel

Bikefestival Willingen

Das dritte Rennen der Specialized-SRAM Enduro Series ist in Willingen ...

19

Mar

2015

NEU: 2015 GT Team Bikes

NEU: 2015 GT Team Bikes

Das GT Factory Team stellt seine neuen Bikes für die Race Saison 2015 vor

19

Mar

2015

NEU: FOCUS VICE

NEU: FOCUS VICE

Focus bringen ein neues Trailbike auf den Markt, das...

16

Aug

2016

Suche