Ausgabe Oktober 2017

Ausgabe Oktober 2017

Ausgabe 199 – langsam wird's ernst! Ab sofort erhältlich.

News

GERMAN 4CROSS CUP – ROUND 1!

Die erste Runde des German 4cross Cups stieg in Reutlingen und war ein voller Erfolg! Schön, dass dieses Format wieder zurück ist.

153 Teilnehmer aus Deutschland, der Schweiz, Tschechien, Bulgarien und Slowenien, darunter der Slowene und amtierende Weltmeister im Fourcross, Mitja Ergaver, umsäumt von ca 400 Zuschauern, folgten am 29.April der Einladung zum zweiten Bikefestival am „Tor zur schwäbischen Alb“, auf dem ehemaligen Panzergelände im Württembergischen Reutlingen. Dieser Wettkampf war Auftakt des German 4cross Cup 2017 powered by GribGrab und Gold-Event der European 4cross Series! 

Während man im Training nur vereinzelt einen Rider auf der Proline zu Gesicht bekam, wurde es in der Quali dort bereits eng. So konnten sich in der Qualifikation Willi Salamanski (MSV Diehlower Berge) in der Klasse Gravity auf Platz eins vor Martin Petrovsky auf Platz zwei setzen. Silas Primessnig vom Bikepark Winnenden fuhr vor Fabio Santos in der Klasse U11, in der U13 Noél Harter auf eins, ebenso Bike Park Wolfach vor seinem Vereinskollegen Kevin Kern auf dem zweiten Platz. Bei den U15 hatte Eddy Massow (RV Rieden Wallisellen) die besten Beine, noch vor Yanik Sahm (RV Gomaringen). In der Jugend U17 konnte sich Paul Bihlmayr aus Steinweiler vor Maximilian Stich (TV Waldsassen) platzieren. Bei den Hobby Herren qualifizierten sich alle 28 Starter für die Finals. Luca Roth vom RC Winnenden kam hier auf Platz eins vor Moritz Schlegel (RV Gomaringen) auf Platz zwei. In der Klasse Ladies führte Elena Mauz (EJW Baltmannsweiler) vor Jessica Schmulbach. Souverän wurde bei den Masters Joscha Bazynski erster vor Alexander Musall (Team FunMachines). In der Klasse Elite wurde Simon Waldburger (Mainstreat 42) unangefochten erster vor Benedikt Last vom RV Gomaringen. Der amtierende Weltmeister Mitja Ergaver fand sich nur auf Platz 23 wieder.

In der Pause vor und nach der Qualifiaktion sorgten rund 15 Teilnehmer des Slopestyles mit ordentlich Airtime und Style für große Augen bei den Zuschauern. Im Finale ging es dann um die Wurst: In der Hobbyklasse kam Yannik Ochs auf Platz fünf. Auf der Vier Alexander Letag, Drei Luca Roth und sich von Platz 23 in der Quali auf zwei vorkämpfend, Markus Hanko. Als Sieger der Klasse setzte sich Moritz Schlegel durch.

Bei den Masters fuhr Nils Pawlik von den 17 Startern auf Platz fünf, Joscha Bazynski auf vier, Adrian Hanko auf drei. Clemens Bachmann auf zwei und auf eins – ein echter Dauerbrenner mit einem neuen Funmachines unterm Hintern– Alexander Musall.

Bei den Ladies traten sieben Teilnehmerinnen an. Natalie Suk fuhr sich auf fünf vor, gefolgt von Ilka Schrumpf auf Platz vier. Platz drei geht an die jüngere Mauz-Schwester Elena, Platz zwei an Amelia. Siegerin, nicht nur im Herzen ihres noch immer racenden Papas, wurde Jessica Schmulbach.

Das stärkste Starterfeld bildete die Klasse Elite mit 33 Startern. Darunter der amtierende Weltmeister Mitja Ergaver, der sich am Ende nur auf Platz 28 wiederfand. Die beiden Youngsters, gerade der U17 entschlüpft, Marek Dahmen und Erik Emmerich, platzierten sich auf Platz 7 und 8. Sieger im kleinen Finale wurde Benedikt Last (fourcross.de). Von Platz 16 der Quali auf Platz vier fuhr Robin Bregger vom Bikepark Wolfach e.V. stark nach vorn. Klaus Beige vom MSV Diehloer Berge e.V. hat gekämpft bis zum Ziel und platzierte sich, nach einem fulminanten Schlussspurt inkl. Sturz auf der Ziellinie, auf dem dritten Platz. Ingo Kaufmann vom Bikeorado Racing Team Heidenheim sicherte sich Platz zwei. Die stärkste Leistung mit allen gewonnenen Läufen des Tages und damit Sieger war der Schweizer Simon Waldburger vom VC Leibstadt. 

Kommentare

Ähnliche Artikel

Dirt Rider No. 15 Trailer

Dirt Rider No. 15 Trailer

Hier seht ihr den Trailer zur kommenden Ausgabe des Dirt Rider Videozines. Dirt ...

01

Jul

2011

GT Gravity Team 2016

GT Gravity Team 2016

GT stellt sein siebenköpfiges und komplett neues Gravity Factory Racing Team ...

10

Dec

2015

iXS Dirt Masters 2015 – Action pur!

iXS Dirt Masters 2015 – Action pur!

Europas größtes Freeride-Festival hat auch 2015 seinen Stammplatz im Bikepark ...

27

Jan

2015

Suche