Team Bulls at WC#3 2014: Fort William, Qualifying

Und weiter gings hier im Fort!

Die Änderung des Zeitplans zeigte sich als notwendig, denn genau wie vorhergesagt kamen gegen 9 Uhr morgens starke Sturmböhen in den schottischen Highlands auf. Die frühe aber kurze Trainingseinheit von 2 Stunden am Morgen mit allen Fahrern aller Klassen, ließ unsere Jungs nur 2 Abfahrten absolvieren. Unser Mechaniker hatte die Rush-Hour seines Lebens als er innerhalb 60 Minuten alle 3 Räder servicen musste und startklar für das Qualifying zu sein, doch auch das klappte gut, bevor man oben auf dem Ben Nevis angekommen, gegen Sturm, Kälte und vor allem die ewig lange Wartezeit kämpfen musste, bis unsere Jungs endlich dran durften.

Wyn fuhr auf Sicherheit und wollte nichts riskieren, am Ende stellte die Quali mit seinem 49. Platz keine Gefahr da, und somit war er sicher für heute drin.

Texi hatte einen Lauf mit dem er nicht zufrieden war, viele kleine Fehler schlichen sich auf dem 5 Minuten langen Weg ins Ziel bei ihm ein, so dass er am Ende den Cut nur knapp verpasste.

Jedoch konnte sein Teamkollege Jacques glänzen. Sein 2ter Weltcup, seine 2te geschaffte Quali! Obwohl er hier am Freitag das erste Mal runterfuhr, ließ er sich von dem Vorteil der vielen Briten nicht beängstigen und fuhr am Ende auf den 73. Platz. Somit war er der zweitschnellstze Deutsche hinter dem starken Johannes Fischbach und ist mit Benny Strasser auch einer vond en einzigen 3 Deutschen, die an diesem Sonntag hier an den Start gehen.

Das letzte Practice läuft und gleich startet das Finale.

Vorher aber die Gallerie vom gestrigen Tage!

Fotos: boris

Gepostet am 08.06.2014 von Joern |

Ähnliche Artikel