Exklusiv Preview: Die neuen Downhilldämpfer Vivid und Vivid Air von Rock Shox!

Optimierung des Ansprechverhaltens mit "Counter Measure"

Dafür wurde im Inneren des Dämpfers eine kleine Negativfeder integriert, die vor allem im Anfangsbereich des Federwegs das Losbrechmoment reduzieren soll, so dass der Dämpfer schon auf geringste Belastung ansprechen soll. 

Counter Measure


Dual Flow Adjust Rebound

Nicht wirklich neu, denn schon lange Teil der Rock Shox Dämpfer Philosophie: die Zugstufe ist zweifach einstellbar: Beginning Stroke für den ersten Federwegsbereich, Ending Stroke für den Bereich von viel Federweg bei dicken Schlägen. Schöne, neue Einsteller vereinfachen das Setup und relativ wenige "Klicks" ermöglichen eine einfache, nachvollziehbare Einstellung der Dämpfung. Durch die getrennte Einstellung der "Ending Stroke Zugstufe" soll der Dämpfer schneller ausfedern und wieder bereit für neue Schläge sein, ohne die Bodenhaftung des Bikes zu verschlechtern. Diese Technik hört nun auf den Namen "Rapid Recovery"


Die Wirkungsweise von Rapid Recovery. Klick für großes Bild!


Besonders leise!


Durch viele Optomierungen im inneren des Dämpfer wurde das typische "schmatzen" der Dämpfung reduziert. Interne Verwirbelungen und Störungen des Ölflusses gehören der Vergangenheit an, was sich am Ende wieder in einer effektiveren Dämpfung äußern soll. Angenehmer Nebeneffekt: die neuen Vivid Dämpfer sind deutlich leiser geworden!

Alles zusammen - "Dual Flow Adjust", "Counter Measure" und "Rapid Recovery" - sollen für besseres Ansprechen, bessere Traktion, weniger Geräusche und am Ende weniger Ermüdung des Fahrers und eine sicherere, schnellere Abfahrt sorgen!

Maddin beim Testen der neuen Vivid Dämpfer!

Im kommenen Heft, das ab dem 19. März am Kiosk liegt, erfahrt ihr alle Details zu den neuen Dämpfern und könnt unseren ersten Fahrbericht lesen! Hier schonmal mehr technische Daten...

Technische Infos zu den Dämpfern. Klick für größere Ansicht!

Fotogalerie

Gepostet am 09.03.2013 von Thomas |

Ähnliche Artikel