Marcus Klausmann gewinnt den iXS German Downhill Cup 2009

Am letzten Wochenende des Septembers zelebrierten 389 Teilnehmer das Finale des iXS German Downhill Cups in Thale. Die nördlichste Downhillstrecke Deutschlands hat sich nun fest im Kalender der iXS Rennen etabliert und so war es an der Zeit, dort den Saisonabschluss zu veranstalten.

Thale ist weniger für eine schwere Strecke bekannt, dafür aber glänzte die Veranstaltung mit einer perfekten Organisation und ausgesprochen vielen Zuschauern. Auch liessen es sich die Organisatoren nicht nehmen, eine standesgemässe Party zum Saisonabschluss zu veranstalten. Viele Protagonisten nutzten die Gelegenheit nochmal neben der Strecke ordentlich Gas zu geben. Nichts desto trotz stand der Sport im Vordergrund, da es neben der Tageswertung zusätzlich um wichtige Punkte für die Gesamtwertung ging.
 
Auch im vierten Jahr der Veranstaltung waren die Wetterbedingungen wieder einmal perfekt, so dass die Teilnehmer optimale Voraussetzungen für ein höchst spannendes Rennen geboten bekamen. Schon im Seeding Run zeigten einige ihre Ambitionen auf den Sieg in der Tageswertung. Fast schon sicher schien dafür der Titel der Gesamtwertung, denn Antje Kramer (Giant) hatte den Sieg sicher und Marcus Klausmann (Ghost) hatte genug Vorsprung, dass ihm ein Platz im Mittelfeld gereicht hätte. Die Reihenfolge dahinter war jedoch keineswegs vergeben und so lieferten sich die Toprider harte Fights um die Platzierungen.
 
Trotz des Vorsprungs gab Klausmann jedoch Vollgas und entschied neben der Gesamtwertung auch die Wertung des Tages für sich. Hinter ihm platzierte sich mit nur 4 Hundertstelsekunden Rückstand Andres Sieber (Solid Aclass), der schon mit der Bestzeit im Seeding Run seine Klasse auf dieser Strecke andeutete. Dritter der Elite Men Klasse wurde Frank Schneider (Gates Nicolai), der somit das Dreiergespann der Fahrer komplettierte, die als einzige unter der Dreiminutenmarke blieben. Sieber nutzte die Chance und schob sich in der Cupwertung noch vor Schneider auf den zweiten Platz.
 
Die Besetzung der Elite Frauen Klasse war eher mager und so ging es nur um die Reihenfolge zwischen Antje Kramer und Sandra Rübesam (RAD-ART). Nach dem im Seeding Run Rübesam führte, setzte sich im Finale die amtierende Deutsche Meisterin durch und sicherte sich neben der Gesamtwertung auch den Tagessieg. Ebenso war die Juniorinnenklasse nur durch die Schwemmer-Schwestern (Eightinch) besetzt. Kim setzte sich dabei mit über 8 Sekunden Vorsprung durch, so dass ihre 2 Jahre ältere Schwester Liz das Nachsehen hatte.
 
Schnellster der Juniorenkasse war Jasper Jauch (Alutech), der somit den Schweden Felix Beckeman (hansonbil.se) und den Belgier Robin van Goubergen (Barracuda) auf die nachfolgenden Plätze verwies. Beckeman sicherte sich den ersten Platz in der Gesamtwertung, allerdings nur durch das bessere Tagesergebnis, denn er schloss die Saison mit Punktgleichstand mit Bertrand Gille (Belgian Gravity Team) ab. Markus Bast (Nox Cycles) dominierte zum wiederholten Mal die Masters Kategorie. Hinter ihm reihte sich Fabian Arzberger (Bike’n’Style) und Dennis Stratmann (Rocky Mountain) ein. Damit ging die Cupwertung klar an Bast, gefolgt von Stratmann und Arzberger.
 
Thale wird auch im nächsten Jahr wieder Austragungsort des Finales sein, denn genau durch solche Rennen vor unzähligen Zuschauern mit einer perfekten Rennatmosphäre erhält der Sport die anstrebenswerte Aufmerksamkeit. Denn, wie einmal Steve Peat in einem Interview des Mountainbike Rider Magazins sagte: „Es gibt nichts, was dem Downhill Mountainbiking ähnlich wäre. Es sieht besser aus als all die anderen Sportarten und ausserdem ist es härter.“
 
Weitere Informationen rund um die Rennen der iXS Downhill Serien und die vollständigen Ergebnisse sind auf ixsdownhillcup.com zu finden.

Gepostet am 28.09.2009 von Martin Donat |

Ähnliche Artikel