iXS German Downhill Cup und Deutsche Meisterschaft in Rittershausen

Marcus Klausmann gewinnt erneut die Deutsche Meisterschaft und verewigt sich damit zum 14. Mal in der Liste des Titels.

Bei den Frauen konnte sich Harriet Rücknagel den Titel sichern. Insgesamt gingen 453 Teilnehmer aus 13 Nationen an den Start des zweiten Laufs zum iXS German Downhill Cup in Rittershausen, wo auch erstmalig die nationale Meisterschaft ausgetragen wurde.

Zum 16. Mal war Rittershausen in Hessen Austragungsort eines Downhillrennens. Der Klassiker im deutschen Kalender glänzte mit besten Bedingungen und schönstem Wetter. Die Streckenführung wurde im Vergleich zu den letzten Jahren grösstenteils geändert und erreichte somit einen völlig neuen Charakter. Schnelle Passagen wechselten sich mit extrem technischen und engen Stellen ab, so dass viele Fahrer nicht problemlos einen flüssigen Run runterbrachten. Im Seeding Run wurden erste Zeichen gesetzt und klar war, dass es hauptsächlich um zwei Duelle um den Titel des Deutschen Meisters geben würde.

In der Klasse Elite Men dominierte am Samstag Andreas Sieber (Radon Factory Team) mit 9 Sekunden Vorsprung und zeigte, dass er nicht unverdient auf dieser Strecke bereits drei Mal den Sieg holte. Marcus Klausmann (Ghost ATG Pro Team) hatte einen Fahrfehler und somit war klar, dass bei ihm am nächsten Tag noch einiges Möglich wäre. Als er am Sonntag im Finale als drittletzter Starter ins Ziel kam und nicht die Bestzeit des Vortages unterbot, war die Anspannung gross. Seeding Run zweiter Erik Irmisch (YT Industries) konnte sich nicht behaupten und landete letztendlich auf dem fünften Rang, als viertbester Deutscher. Als letzter startete nun Sieber und bis zur Ziellinie war es äusserst spannend, aber es sollte nicht reichen, er verpasste um 8 Zehntelsekunden die Bestzeit. Klausmann, der verkündete, dass es seine letzte DM sein soll, holte sich den 14. Titel. Dritter wurde etwas überraschend, aber durchaus verdient, Josua Hein (OnTheEdge).

Bei der Kategorie Elite Women fehlte die Abonnentin des Meistertitels Antje Kramer (Giant Axo) aufgrund einer Verletzung, wodurch sich die letztjährige Vizemeisterin Harriet Rücknagel (OnTheEdge) und Sandra Rübesam (Giant Germany) Hoffnung auf das Meistertrikot machen konnten. Nachdem am Samstag Rübesam die Nase vorn hatte, holte sich dann im Finale Rücknagel den Titel. Dritte wurde Nicole Beege (Herobikes.de) und da keine ausländische Fahrerin am Start war, ist dies auch die Platzierung der GDC-Wertung.

In der Masterskategorie gewann Wilfred van de Haterd (NOX Cycles) aus den Niederlanden. Den Titel des Deutschen Meisters konnte sich aber der zweitplatzierte Markus Bast (NOX Cycles) sichern. Auf dem dritten Podestplatz beendete Fabian Arzberger (Bike’n’Style Racing) das Rennen. Bei der U17 Klasse sicherte sich Nicolas Mathieu (Fastline Race Team) aus Belgien den Tagessieg, gefolgt von Julian Hibben (Rose) und dem Briten Micheal O’Brien (HBROOK Racing). Deutscher Meister der Junioren (U19 und U17 zusammengefasst) wurde Fabian Fader (Solid AClass Factory Team).

Weitere Informationen und die vollständigen Ergebnisse sind unter www.ixsdownhillcup.com zu finden.

Gepostet am 12.07.2010 von Sabrina Ungemach |

Ähnliche Artikel