Genehmigung für DIMB Flowtrail

Der neuartige Flowtrail in Stromberg hat die letzte Begehung durch den behördlichen Naturschutz ohne Beanstandungen überstanden. Das Planungsteam war sichtlich erleichtert, denn damit steht der Eröffnung der Strecke am 14. Mai nichts mehr im Wege.

Die Stromberger Bürgermeisterin Klarin Hering ist begeistert: "Es ist beeindruckend, wie schnell mit dem Flowtrail ein wichtiger Bestandteil des Tourismuskonzeptes der Stadt Stromberg realisiert werden konnte. Wir freuen uns darauf, die Biker bei uns zu Gast zu haben!".

Thomas Kleinjohann, DIMB-Vorsitzender, zeigt sich ebenfalls erfreut: „Das neue Flowtrail-Konzept hat sich bewährt. Mit simplen Mitteln gelingt es, absolut spaßbringende MTB-Strecken fast belastungsfrei in die Natur zu integrieren. Das ist die optimale Lösung zur Förderung des MTB-Tourismus."
Seit Baubeginn im August 2010 sind rund zehn Kilometer feinster Singletrail überwiegend in Handarbeit entstanden. Das „Sahnestück“ ist eine drei Kilometer lange Abfahrt, auf der fast nicht gebremst werden muss und die ein wenig Achterbahnfeeling verursacht. Die blaue, rote und schwarze Piste zaubern jedem Biker von Einsteiger bis Freerider ein breites Grinsen ins Gesicht. Jutta Kleeberg, Initiatorin des Flowtrails am Standort Stromberg: „Bis zur Eröffnung wird noch ein Übungsparcours installiert, auf dem man sich an alle Streckenelemente heran tasten kann. Im Verlauf des Jahres wird das Netz in eine ausgeschilderte Rundtour von ca. 40 Kilometer / 1000 Höhenmeter integriert. Weitere Trails in Richtung umliegender Ortschaften sind geplant.“

Der Flowtrail in Stromberg orientiert sich an dem IMBA FlowCountryTrail-Konzept. Das Konzept wurde modifiziert und auf deutsche Verhältnisse zugeschnitten. Die besondere Art der Streckenanlage und des Streckenverlaufs erleichtert die Abstimmung mit dem Forst und anderen beteiligten Stellen und erhöht die Akzeptanz bei Jägern. Der Bau ist in Handarbeit z.B. durch Vereine und damit sehr kostengünstig möglich.
Die DIMB berät Flowtrail-Interessenten und bietet ab 2012 eine bundesweite Zertifizierung derartiger Strecken an.

Fotos: DIMB

Gepostet am 29.03.2011 von PM |

Ähnliche Artikel