Yannick Granieri fährt für Polygon

Nachdem sich die Asiaten Sam Reynolds schnappten, holen sie sich nun auch den Wirbelwind aus Frankreich in ihr Team.

Ein neues Jahr bringt oft Veränderungen mit sich: für Yannick Granieri bedeutet das in diesem Jahr einen Neuanfang. 2012 tauscht er sein altes Rad gegen ein brandneues Polygon Bike. Um diesen Anlass gebührend zu feiern, hatte Polygon Yannick und Teamkollegen Sam Reynolds nach Surabaya und Bali eingeladen. Dort konnten die beiden Freerider nicht nur den Herstellungsprozess eines Polygon Bikes aus erster Hand erleben, sondern auch das wunderschöne Bali erkunden.

Yannick wird das erste Mal beim White Style am 27.1. in Leogang auf seinem neuen Bike zu sehen sein. Er freut sich bereits darauf, kommende Contests mit seinen neuen Polygon Bikes zu rocken: „Auf unserem Trip hatte ich endlich Gelegenheit, die Bikes mal selbst auszuprobieren und ich kann’s nicht erwarten zu zeigen, was ich aus meinem neuen Rahmen so alles raushole. Vor allem war es super zu sehen, wie die Bikes gebaut werden und dass ich mit meinen eigenen Ideen bei Entwicklung und Design mitmachen kann, ist der Hammer.“

Nach dem Polygon bereits 20 Jahre den südost-asiatischen Markt anführen wollen sie im neuen Jahr auch Europa von der Qualität und dem Fahrspaß von Polygon Bikes überzeugen. Yannick unter Vertrag zu nehmen ist da ein riesiger Schritt in die richtige Richtung: „Dass Yannick jetzt für unsere Bikes steht, ist definitiv ein Riesensprung nach vorne. Sein Enthusiasmus, seine Professionalität und sein Wille immer das Beste zu geben werden uns helfen, unsere Bikes weiter zu perfektionieren. Er fährt unsere Bikes mit so einer Selbstverständlichkeit, dass wir ihn zweifellos auch in diesem Jahr auf zahlreichen Siegertreppchen sehen werden“, so Yustian Nimara, Marketing Manager von Polygon Bikes.

Mehr Infos zu Polygon findet ihr unter: www.polygonbikes.com oder auf www.facebook.com/polygonbikes

Gepostet am 05.01.2012 von Patrick Kruse |

Ähnliche Artikel