World Cup No1 in Südafrika

Der Start des DH und 4X World Cup 2011 in Pietermaritzburg bot eine Menge Spannung gleich zu Beginn der Saison. Egal ob bei den Männer oder Frauen, der Erstplazierte beim Downhill konnte sich gerad einmal mit weniger als dreizentel durchsetzen. Weniger Überraschung gab es im Ranking der 4Cross Männer. Ohne Probleme gewann Jared Graves das Finale und wurde Erster. Bei den 4Cross Frauen setzte sich Anneke Beerten durch.

Zu Beginn des ersten Trainingstag regnete es noch ununterbrochen und der Track war komplett aufgeweicht. Zur Quali hörte es rechtzeitig auf und der Track trocknte ziemlich schnell ab. Die Überraschung des Tages war auf jeden Fall Fabien Barel. Ohne Punkte beim UCI Ranking startete er als einer der letzten an diesem Tag und beendete die Quali als Sechster.

Die Frauen lieferten sich ein Nationen battle zwischen Großbritanien und Frankreich. Weltmeisterin Tracy Moseley (Trek World Racing) war die schnellste in der Quali und startete somit als letzte. Fünf Fahrerinnen vor ihrem Run brach Fionn Griffiths (Team GR) die 5-Minuten-Schranke. Moseley war nach dem ersten Abschnitt nur Dritte, doch durch die schnelle Zeit am unteren Teil der Strecke kam sie mit einem Vorsprung von 0,288 Sekunden mit der schnellsten Zeit ins Ziel und verwies Griffiths auf den zweiten Rang. Hinter ihr ordnete sich Emmeline Ragot ein.

Bei den Männern setzte sich Steve Peat (Santa Cruz Syndicate) ziemlich früh an die Spitze des Fahrerfelds. Seine Zeit im Hot Seat endete allerdings nachdem Aaron Gwin (Trek World Racing) die Bestzeit um 7 Sekunden unterbot. Titelverteidiger Gee Atherton (Commencal) näherte sich nur auf zwei Sekunden dem Führenden, was für Rang Drei reichte. Local Greg Minnar mit der tobenden Masse im Rücken kam dem Sieg verdammt nah, doch trennten ihn 0,241 Sekunden von Gwin. Mit seinem Sieg gewann das erste Mal seit 1999 wieder ein Amerikaner ein World Cup Rennen.

Ergebnisse World Cup DH Men
1. Aaron Gwin USA
2. Greg minnar RSA
3. Gee Atherton GBR
4. Fabien Barel FRA
5. Steve Peat GBR

Ergebnisse World Cup DH Women
1. Tracy Moseley GBR
2. Fionn Griffiths GBR
3. Emmeline Ragot FRA
4. Sabrina Jonnier FRA
5. Florinane Pugin FRA



Das kleine Fahrerfeld bei den 4Cross Damen ging gleich vom Semi-Finale ins Finale über. Anneke Beerten, nach dem Qualifying bereits vor Weltmeister Anita Molcik, rollte ihm Final Run allen anderen Fahrerinnen einfach davon und belegte souverän Rang Eins. Hinter ihr ordneten sich Fionn Griffiths (Team GR) und Céline Gros (Morzine-Avoriaz/Haute Savoie) ein. Im Final Run vermisst wurde Molcik, die im Semi-Finale stürtzte und insgesamt nur noch Platz Vier belegen konnte.


Jared Graves (Yeti Fox Shox) bestritt das Finale mit Michal Prokop (RSP 4 Cross), Johannes Fischbach (Ghost) and Michal Marosi (RSP 4 Cross), doch niemand von den anderen hatte nur einen hauch einer Chance. Ein kleines battle gab es zwischen Prokop und Fischbach, bei dem der Deutsche leider das Nachsehen hatte und auf Rang Drei landete.

Ergebnisse World Cup 4X Men
1. Jared Graves AUS
2. Michael Prokop CZE
3. Johannes Fischbach GER
4. Michael Marosi CZE
5. Davis Graf SUI

Ergebnisse World Cup 4X Women
1. Anneke Beerten NED
2. Fionn Griffiths GBR
3. Céline Gros FRA
4. Lucia Oetjen SUI
5. Anita Molcik AUT

Gepostet am 26.04.2011 von Steffi Bobsien |

Ähnliche Artikel