WHAT’S YOUR LINE? Rock Shox News April 2013

Pünktlich zur Saison veröffentlicht Rock Shox noch ein paar heisse News, die vor allem für Endurofahrer spannend sein dürften! Da wäre zum einen eine Überarbeitung der hydraulisch Verstellbaren Sattelstütze “Reverb”, dann ein Update des “Monarch Plus” Dämpfers und Last but not least die Wiederauferstehung der “Pike” Federgabel, die bald als State-of-the-Art Allountain-/Endurogabel mit vielen neuen Features im Laden steht.


Rock Shox Pike

PIKE

Totgesagte leben länger? Ganz genau! Der Grund ist einfach: viele neue Endurobikes, insbesondere auch im Bereich 650B schrien förmlich nach einer passenden Gabel. Die “Lyrik” ein bisschen zu viel, “Revelation” etwas zu wenig – und schon sind wir wieder bei der “Pike”, die jetzt auf einmal wieder Sinn ergibt. Aber das Relaunch bringt viele neu Features und Technologien mit sich. Hier erstmal die Eckdaten:

  • Einsatzbereich: Trail/Allmountain/Enduro

  • Gewicht: 1838g

  • Federweg: 140-160mm

  • Standrohrdurchmesser: 35mm

  • Für folgende Laufradgrößen: 26”, 27.5”, 29”

  • Gabelschaft: nur “tapered”

  • Achse: nur 15 mm

  • Erhältlich ab Mai!



PIKE Technologie: Rapid Recovery

Wie schon beim Downhilldämpfer bekommt nun auch die Pike eine Federwegsabhängige Zugstufenabstimmung, deren Name “Rapid Recovery” gleichzeitig ihren Effekt beschreibt: Gegen Ende des Federwegs ist die Zugstufe etwas schneller, als gewöhnlich und erlaubt es der Gabel, schneller wieder “bereit” für neue Schläge zu sein. Das Ergebnis: mehr Bodenkontakt des Reifens, somit bessere Kontrolle bei Bremsen oder in Kurven und entspannteres Fahren.

  • Gabel “versackt” auch bei schnell aufeinander folgenden Stößen nicht im Federweg, so dass immer genügend Reserven vorhanden sind

  • Der Reifen hat mehr Bodenkontakt

  • Der Fahrer bekommt weniger Stöße ab, was für mehr Kontrolle und weniger Ermüdung sorgen soll


PIKE Technologie: der neue Charger Dämpfer

Der neue Charger Dämpfer bietet folgene Features:

  • Im Inneren trennt eine Art Gummibalg die Luft vom Öl. Dadurch kann das Öl nicht aufschäumen, was für konstante Performance auch auf langen Downhills sorgen soll.

  • Rapid Recovery Setup: sie oben!

  • Keine Kompromisse für die Lockout Funktion: in erster Linie geht es um eine leistungsfähige Dämpfung. Es sollen also keine Einbussen in Sachen Downhill-eiegenschaften zu Lasten guter Pedaliereigenschaften entstehen

  • Das Modell “RCT3” bietet drei Einstellungen: “Offen mit extra einstellbarer Lowspeeddruckstufe”, “Pedalieren” und “Lock”.

  • Das Modell “RC” bietet eine einstellbare Lowspeeddruckstufe sowie eine “Lock” Einstellung.


Der neue Charger Dämpfer


MAXLE LITE

Die überarbeitete Version der bewährten Maxle Lite Steckachse bietet Folgende Verbesserungen:

  • Größere Spannkraft

  • Werkzeuglose Einstellung der Spannhebelposition

  • Neues Design



MONARCH PLUS

Der Dämpfer bekam ein umfangreiches Update und ist nun noch downhill-orientierter, als eh schon. Das neue “Solo Air System” und ein Dämpfer Design angelehnt an den “Vivid Air” soll jedenfalls prädestiniert sein, um damit Vollgas zu geben! Hier sind die Highligts im Überblick:

  • Rapid Recovery

  • Verdopplung des Zugstufen Einstellbereichs

  • Verbesserte Druckstufendämpfung

  • Ruhigeres Arbeiten, mehr Kontrolle

  • Neue, platzsparende Anordnung des Luftventils

  • Neue Einstellknöpfe

  • Erhältlich ab Juni


REVERB STEALTH

Wichtigste News ist die hydraulische Kupplung, mit der nun die Leitung mit der Sattelstütze verbunden ist. Dadurch kann man nun, z.b. für den Transport, die Stütze trotz im Rahmen verlegter Leitung ausbauen ohne, dass man jedes Mal das System neu befüllen bzw. Entlüften muss. Weiterhin gibt es neu eine 150 mm Version der “Stealth” Stütze und ein Modell mit 34,9 mm Durchmesser. Die neuen Optionen sind bereits ab Mitte April verfügbar.

Gepostet am 04.04.2013 von Thomas |

Ähnliche Artikel