Vienna Air King 2012: Vorläufiges Fahrerfeld und Rahmenprogramm

In weniger als einem Monat geht die Mountainbike Saison 2012 los! Und zwar mit einem richtigen Leckerbissen für Bike-Fans: Der Vienna Air King mitten im Herzen von Wien ist auch in diesem Jahr wieder die offizielle Auftaktveranstaltung der FMB World Tour. Vor Postkarten-Kulisse darf das Highlight des Argus Bike Festival einmal mehr die Weltelite im Mountainbike Dirt Jump begrüßen. Wohl bekannte Namen wie Pilgrim, Reynolds, Söderström oder Lacondeguy haben sich vorgenommen, gleich zu Beginn der Saison wertvolle World-Tour Punkte zu sammeln, um von Anfang an die Verhältnisse im Kampf um den FMB World Champion Titel klarzustellen. 

Neben den FMB World Tour Punkten und einem stattlichen Preisgeld von 10.000 Euro zieht es die besten Dirtfahrer der Welt aber noch aus anderen Gründen nach Wien: Einer davon heißt 120.000 Zuschauer, die im letzten Jahr den Wiener Rathausplatz belagert haben und für eine Wahnsinns-Stimmung gesorgt haben. 
Auch der Ansturm an Bewerbungen um einen Startplatz bei den Pre-Qualifyern unterstreicht die hohe Attraktivität des VAK. Mehr als doppelt so viele Kandidaten als die nun gut 50 Vor-Qualifikanten, die tatsächlich an den Start gehen dürfen, hatten sich im Vorfeld um eine Teilnahme bemüht.
Das Feld der geladenen Rider steht auch bereits und kann sich wie immer sehen lassen.
 
Hier das vorläufige Line-up:

Niki Leitner
Lance McDermott
Thomas Genon
Sam Pilgrim
Jakub Vencl
Sam Reynolds
Tomas Zejda
Bartek Obukowicz
Bienvenido Alba
Szymon Godziek
Andreu Lacondeguy
Pavel Alekhin Vishneviy
Antoine Bizet
Teo Gustavson
Yannick Granieri
Martin Söderström
Amir Kabbani
Ramon Hunziker
Andi Wittmann
Mike Montgomery
  
Die Set-Rider kommen am Samstag den 31. März zum Einsatz. Ab 14.00 Uhr beginnt für sie die Qualifikation für das Finale. In 2 Runs, von denen nur der Bessere zählt, trennt sich die Spreu vom Weizen: Von den 30 Qualifikanten (die besten 10 Pre-Qualifiyer sind am Samstag mit am Start) werden am Schluss nur zwölf Fahrer die begehrten Finaltickets für den Sonntag lösen, wenn dann ab 14.30 Uhr der König von Wien gesucht wird. Dabei haben die Fahrer in drei Anläufen die Gelegenheit die Judges zu überzeugen, der Durchschnitt der beiden besseren Runs wird als Ergebnis gewertet.
 
Der Kurs mit Blick auf das alt ehrwürdige Wiener Burgtheater hat ein leichtes Gefälle, das den Fahrern in Hinblick auf massive Airtime entgegenkommt. Der in diesem Jahr nochmals erhöhte Startturm schickt die Fahrer mit einem Drop in die aus drei großen Doubles bestehende Dirt Line. Alle Doubles bestehen aus einer Holz-Absprungrampe und einer Dirt-Landung - der perfekte Mix für Dirt Action vom allerfeinsten. 
 
Die wagemutigsten Fahrer - dabei fällt einem spontan der Spanier Andreu Lacondeguy ein - haben bei der Panasonic-Best-Trick Competition am Samstag ab 16.00 Uhr die Möglichkeit, publikumswirksam auf sich aufmerksam zu machen und dabei noch 1000 Euro Preisgeld und einen Panasonic Full HD Camcorder HC-X909 im Wert von 1000 Euro abzuräumen. Angesichts dieser kleinen Motivationshilfe können sich die Zuschauer schon auf besonders crazy Tricks und riesige Jumps freuen. 
 
Ab 21.00 Uhr kann man dann live miterleben, dass Freerider nicht nur an den Obstacles Weltklasse sind, sondern auch beim Feiern. Die offizielle After-Contest Party findet in der Diskothek U4 in der Schönbrunner Straße 222 statt. Und wer schon mal dabei war, weiß wie sich feiern in Wien definiert.
 
Das Argus Bike Festival, Österreichs größtes Fahrrad-Event in der Wiener Innenstadt, ist der erste Pflichttermin der Saison 2012. Für alle, die schon mal schauen wollen, was die neue Saison an Trends mit sich bringt und dabei beim Vienna Air King noch eine große Mountainbike-Show erleben wollen, ist das Wochenende vom 31. März / 1. April damit schon verplant!

Gepostet am 13.03.2012 von Patrick Kruse |

Ähnliche Artikel