TSG stellt neue Softprotektoren vor

Soft ist das neue Hart; aber einfach auf den Zug mit aufspringen war für die Schweizer zu einfach. Ziel war es, die Vorteile von Soft mit den Vorteilen von Hart zu kombinieren. Die neue VEP Linie von TSG bietet eine passgenau Form mit hohem Tragekomfort bei ausgezeichneten Dämpfungseigenschaften, hoher Flexibilität und gleichzeitig zuverlässigen Schutz vor spitzen Gegenständen.

TSG rüstet Knie- und Ellbogen Softprotektoren aus der aktuellen Frühjahr 2012 Kollektion mit dem neuen Material VEP aus. In den Genuss kommen die Nose Dive Timo, die 2nd
Skins, der Kneeguard Task, Kneeguard Slim und das Frag Shirt Advanced. Die 3D vorgeformten weichen Schutzpolster passen sich durch Körperwärme perfekt an die
Anatomie des Träger an und verrutschen auch nicht. Dafür sorgt TSG’s bewährter Horseshoe Shape, der Ellbogen und Knie im oberen Bereich komplett ummantelt. VEP ist viskoelastisch und dadurch mehrschlagfähig. Nach Krafteinwirkung von aussen nimmt das Schutzpolster wieder seine ursprüngliche Gestalt an und behält seine volle Funktionsfähigkeit. Bei langsamen Krafteinwirkungen d ämpft VEP durch sanfte Kompression. Bei einem Sturz hingegen, also einer Krafteinwirkung bei hoher Geschwindigkeit, gibt der Schaum nur wenig nach. Die Luft in der Zellstruktur bleibt innerhalb des Schaums eingeschlossen und kann nicht so schnell entweichen. Dadurch
erreicht VEP hervorragende Dämpfungseigenschaften bei verhältnismäßig dünnem und extrem leichtem Material. VEP reagiert dabei ohne Zeitverzögerung und hält dadurch die
Belastung für den Körper gering.

Die Lebenserwartung von VEP ist mit 10 Jahren wesentlich länger als die anderer Schaumpolster. Ein weiterer Vorteil ist die wesentlich höhere Temperaturbeständigkeit. VEP hält bis zu 120°C aus, und verliert seine Schutzeigenschaft auch dann nicht, wenn der
Schoner mal im Auto hinter der Heckscheibe vergessen wurdeDamit spitze Steine und andere Objekte den Schaum beim Sturz nicht durchbohren können,hat TSG alle VEP Polster mit einem zusätzlichen biegsamen Kunststoff-Einsatz ausgestattet. Dieser ist so konzipiert, dass er extrem flexibel ist und die Beweglichkeit des
Softprotektors in keiner Weise einschränkt. Der Kunststoffeinsatz ist per Klett am VEP Polster befestigt und kann bei allen Protektoren, die mit herausnehmbarem VEP Polster ausgestattet sind, mühelos entfernt werden. Mit den VEP Protektoren läutet TSG eine neue Generation von Softprotektoren an: Super weicher Tragekomfort gepaart mit hervorragenden Dämpfungseigenschaften, einem
rutschfestem Sitz und zuverlässigem Schutz vor spitzen Objekten. Und das alles in einem schlanken und leichtem Design.

Gepostet am 03.05.2012 von Jakob Hanisch |

Ähnliche Artikel