Trek Bike Attack 2013

Wie üblich war das legendäre Freeride-Rennen in Lenzerheide bereits seit dem Frühjahr ausgebucht. Bei Traumwetter holte sich Gustav Wildhaber vor dem jungen TREK Athleten Armin Beeli den Sieg. Bei den Damen siegte TREK Fahrerin Birgit Braumann überlegen. Zudem verlängert TREK das Sponsoring des Rennens um drei weitere Jahre.

Trotz Abwesenheit des jahrelangen TREK Bike Attack Seriensiegers René Wildhaber stand 2013 trotzdem ein Wildhaber ganz oben auf dem Treppchen. Mit einer Zeit von 30 Minuten und 15 Sekunden verwies Gusti Wildhaber Armin Beeli mit 40 Sekunden Rückstand auf Platz zwei. Mirco Widmer legte die 16 km lange Strecke als Drittschnellster hinter sich. René Wildhaber konnte seinen Titel nicht verteidigen, er bestritt zeitgleich den 5. Lauf der Enduro World Series in Whistler/Canada.

Zum ersten Mal in der Geschichte des TREK Bike Attack starteten die Frauen eine halbe Stunde vor den Männern und konnten damit ungestört ein eigenes Rennen austragen. Die Wiener TREK Fahrerin Birgit Braumann gewann das Rennen in einer Zeit von 37 Minuten und 44 Sekunden. „Das Rennen gewonnen habe ich vor allem auf den Tretpassagen bergauf. Hier hatte ich mit meinem Remedy 9.9 einen klaren Vorteil“, sprach die glückliche Siegerin. Mit Kristien Nelen aus Belgien ging auch Platz zwei an eine TREK Fahrerin. Das Podium komplettiert Sara Wunderlin aus Luzern.

Für die Zuschauer waren die beiden Starts vom Parpaner Rothorn auf über 2.800 Meter Meereshöhe durch den neuen Modus doppelt beeindruckend. Bei traumhaftem Wetter fieberten sie mit den knapp 800 Teilnehmern den Massenstarts entgegen. Im Zielbereich in Churwalden waren die Zuschauer mittels aufwendiger Übertragungstechnik jederzeit über den spannenden Rennverlauf informiert. Stationäre Kameras sowie zwei Drohnen lieferten spektakuläre Aufnahmen der packenden Rennaction.

Trek verlängert das Titelsponsoring um drei weitere Jahre
Per Handschlag zwischen OK Präsident Peter Bosshard und Trek Marketingleiter Hubert Hager wurde noch bei der Siegerehrung besiegelt, dass TREK auch die nächsten drei Jahre das legendäre Freeride Downhill Rennen unterstützen wird.
„TREK Bike Attack ist ein Klassiker unter den Freeride-Downhill-Rennen, europaweit bekannt und immer ausgebucht. Die Strecke ist der Hammer und darüber hinaus leisten die Organisatoren eine tolle Arbeit und stellen jedes Mal ein perfektes Event auf die Beine, das einfach jeden Teilnehmer und Besucher begeistert! Wir haben nicht lange überlegen müssen, als es um die Verlängerung des Sponsorings ging.“, so Hubert Hager zur Vertragsverlängerung.

Gepostet am 14.08.2013 von Sascha |

Ähnliche Artikel