The final Weekend - das "Superenduro PRO" ging in die letzte Runde

Am vergangene Wochenende war es soweit, am 20.-21.Oktober fand das Finale des Superenduro PRO in Finale, Italien statt.

Die Teilnehmer kamen aus aller Welt, um an einem der spektakulärsten Rennen teilzunehmen. In diesem Jahr war das Interesse noch größer, als es im Letzen schon war, was dem Enduro neue Anhänger einbringt. Über 500 Teilnehmer kamen schon allein wegen der einzigartigen Location des "Superenduro PRO".

Anne-Caroline Chausson, Remy Absalon und Nico Vouilloz, die ebenfalls mitgefahren sind, dürften neben weiteren vielen internationalen Teilnehmern ein Begriff für die Mountainbike-Fans sein. Die deutschen Fahrer Rob J und Mark Reiser waren auch am Start,  Mark Scott, Dan Atherton und Sam Flanagan repräsentierten die UK. Außerdem waren Thomas Wildhalm aus Österreich und die Meisterin des 4X, Anneke Beerten ebenfalls dabei. Auch die italienischen Fahrer hofften auf Erfolge, wie zum Beispiel Davide Sottocornola, Manuel Ducci und Andrea Bruno.

Das Rennen selbst hatte die Atmosphäre eines World Championships, denn es hat den Fahrern viel abverlangt und keine Fehler zugelassen.  

Großer Sieger war Dan Atherton, der in 5 Etappe die Führung übernahm und das Rennen gewan. Er selbst ist sehr zufrieden, dass sich das Jahr voller Training ausgezahlt hat. Auch Atherton sieht die positive Veränderung im Enduro und freut sich schon auf das Rennen im nächsten Jahr.

Weiter Infos gibt es -hier- auf der englischen Seite.

Gepostet am 19.10.2012 von Victoria Rasche |

Ähnliche Artikel