Team BULLS at Worldcup#4 Mont Sainte Anne Practice-day 1

Nach dem sonnigen Trackwalk am Tag zuvor, begann die erste Practice-Session im dichten Nebel und in einer gehörigen Portion Matsch durch den Regen in der Nacht.

Die Sichtverhältnisse zu Anfang waren eher widrig und viele Fahrer, so wie auch Wyn, warteten bis der Nebel sich ein wenig verzog um mehr als nur 20 Meter Sichtweite zu haben. Der Strecke wurde schon durch die Fahrer der Gruppe A hart zugesezt und einige Spurrillen und Bremswellen machten sich breit. Doch umso länger das Training der Top 80 Fahrer fortschreitete, desto weniger Nebel machte den Fahrern zu schaffen und schon bald wurde es schnell. Wyn ist nicht zum ersten Mal hier in Mont-Sainte-Anne und ihm liegt dieser Track hier, schon allein bei der Streckenlänge von über 4 Minuten kann er seine Vorteile ausspielen.

Das Timed-Practice am Ende des Tages verlief ebenfalls ganz gut, mit einem lockeren Run konnte Wyn sich die 16-schnellste Zeit sichern, so dass wir recht zuversichtlich auf die Qualifikation in ein paar Stunden blicken können.

Bis dahin lassen wir euch ein mal mehr mit den Eindrücken vom ersten Practice-Tag zurück.

Fotogalerie

Gepostet am 09.08.2013 von Joern |

Ähnliche Artikel