Team Bulls at WC#2 2014: Cairns Trackwalk

Und schon steht der zweite Weltcup vor der Tür.

Diesmal auf einer einzigartigen Strecke hier in Cairns, wo vor 18 Jahren zu letzt die DH-Weltmeisterschaften in 1996 ausgerichtet wurden. Eine Strecke mit Meerblick und mitten im Regenwald hat man auch nicht alle Tage. Und genau so exotisch ist auch ihr Charakter, wie sich beim heutigen Trackwalk herausstellte.

Unser Teamfahrer Wyn Masters hat vor einiger Zeit mal zwei Jahre hier gewohnt, nachdem er seine Schule beendet hatte und hier seine ersten Jobs annahm um auch gleichzeitig noch viel Zeit auf dem Rad zu verbringen, er kennt also Cairns und seine Trails ziemlich genau. Im Endeffekt ist es die Strecke, bzw. der Hügel der WM aus den 90er-Jahren, doch der Großteil wurde komplett neu gebaut und an die Verhältnisse des Downhill-Racings im 21. Jahrhundert angepasst.

Der obere Teil vernichtet direkt erst ein mal einige Höhenmeter mit gefühlt tausenden von Switchback-Kurven bevor man an ein mächtiges Steinfeld gelangt.

Da wir hier wirklich mitten im Dschungel sind und es dadurch auch dementsprechend regelmäßig (zurzeit täglich) regnet, vereinfacht dies definitiv nicht diese Passage, denn auch ohne (sau-)rutschigem Fels ist dieses Steinfeld eine heftige Nummer, bei der eine klare Linie nicht zu erkennen ist.

Danach geht es mit Mach5 weiter durch den Dschungel, entweder auf super engen und dicht bewachsenen Trails oder auch auf breiten, offenen Geraden auf denen man soviel Speed mitnimmt, dass man sogar die darauf folgenden Uphill-Passagen hinauffliegt.

Neben den etlichen Off-Camber Sections die mit aalglatten Regenwald-Wurzeln bestückt sind, hat heute das riesige Waschbrett wohl die größte Aufmerksamkeit genossen. Die Streckenbauer haben wohl in der Vergangenheit viel Supercross geguckt und die Dimensionen dementsprechend angepasst, was heute zu großen Diskussionen geführt hat, denn auch falls hier jemand mit 29“-Rädern an den Start gehen würde, wäre das hier immer noch zu groß. Es bleibt spannend ob die UCI hier noch während des Wochenende eingreifen wird und dies umbaut, doch so oder so bleibt es spannend hier in Cairns, auf einer Strecke die frischen Wind und absolute Abwechslung in denDownhill-Weltcup reinbringt!

Fotos: boris

Gepostet am 23.04.2014 von Jörn |

Ähnliche Artikel