Team Bulls at Cairns: First Practice

Das erste Practice der 2. Runde des UCI MTB DH-Weltcups hier in Cairns ist vorbei, und allein dies war schon aufregend genug. Den ersten Lauf konnte jeder Fahrer noch im Trockenen runterbringen,danach jedoch machte der Regenwald seinem Namen die Ehre und es schüttete von da an, bis auf ein paar kleine Unterbrechungen, kübelweise aus den tiefhängenden Wolken.

Spätestens nach einer Stunde war es vorbei mit Grip und Trockenreifen, ab dann hieß es nur noch Tear-Offs, Spike-Tires und Rutschpartie. Besonders die Rockgarden und Off-Camber Passagen wurden zu einer Lotterie ob man mit oder ohne Sturz durchkommt. Stürze waren heute für jedermann obligatorisch, doch unser Teamrider Wyn Masters schlug sich relativ gut und gehörte zu dem Anteil von Fahrern, die mehr auf dem Rad saßen als auf dem Boden lagen. Er, aber sowohl alle anderen, hatte immense Probleme klare Sicht zu behalten, denn auch die Tear-Offs beschlagen bei dieser unheimlich hohen Luftfeuchtigkeit schon wenn man oben am Start steht.

So viel Regen an einem Tag haben wir lange nicht mehr gesehen, bei einem Weltcup schon ganz lange nicht mehr, auch der Team-Manager hat heute mal wieder eine neue Beschäftigung entdeckt und war 3 Stunden voll und ganz damit befasst die Pits vor dem Wegschwemmen zu bewahren und erbaute mit Sparten und anderen Improvisations-Utensilien ein komplette Entwässerungs-Drenagen System um die Zelte (wie die restliche Pit-Gesellschaft).

Morgen steht schon das Qualifying auf dem Programm, die Devise hierfür ist auf dem Rad zu bleiben. Die komplett durchnässte Mannschaft hat mittlerweile eine heiße Dusche hinter sich und ist dabei das Material einer Kernreinigung zu unterziehen. Ihr könnt in der Zwischenzeit die Shots vom heutigen Tage hier begutachten!

Fotogalerie

Fotos: boris

Gepostet am 24.04.2014 von Jörn |

Ähnliche Artikel