Semenuk ist der FMB World Tour Champion 2011

Bevor die Ergebnisse des Bearclaw Invitational bekannt gegeben wurden, gab es noch eine Chance, dass einer der anderen Anwärter Semenuk mit ihren Punkten aus dem Bearclaw Invitational und den Red Bull District Ride schlagen könnten.
Doch nach dieser wirklich erstaunlichen Saison, konnte niemand gegen den Fahrer, der zuverlässig Top-Ergebnisse lieferte, bei jeder Veranstaltung an der er teilgenommen hatte, konkurrieren.
Zudem hat Semenuk die Chance, eine perfekte Saison zu fahren: Sollte er den Red Bull District Ride in Nürnberg gewinnen, ist jedes seiner fünf Ergebnisse das in der FMB World Tour zählt, Platz 1.
Er wird in die Geschichte eingehen als der erste Fahrer der FMB World Tour der dies jemals geschafft hat.

Dennoch bleibt der Kampf um die Plätze 2-10 spannend, da die Punkte beim Red Bull District Ride, der ein Diamant Event ist, das ganze Ranking noch einmal umkrempeln kann.
Der 2010 FMB World Tour Champion Cameron Zink (USA) ist derzeit auf dem zweiten Platz und wird alles tun was er kann, um es auch bleiben. Sam Pilgrim (GBR), der einzige Europäer in der aktuellen Top 3 wird auf jeden Fall auch einen guten Kampf liefern, um seine Position zu verbessern, denn schließlich war er derjenige, der am längsten dem World Tour Sieg so nah war wie kein anderer.
Bei einer Veranstaltung wie dem Red Bull District Ride ist alles möglich und die weltbesten Fahrer werden wirklich alles an diesem letzten Event der 2011 FMB World Tour Saison geben.
Auch wenn Platz 1 auf dem Treppchen bereits für

Gepostet am 09.08.2011 von Sabrina Ungemach /PM |

Ähnliche Artikel