Schweiztrip - Tag5 - Chatel&Champery

Am fünften und wie sich heraus stellen sollte, letzten Tag, stand die Tour von Chatel nach Champery auf dem Plan. Der Bikepark Chatel hat unzählige Strecken im Angebot – In Champery gibt es nur eine echte Piste, der Downhill Worldcup Track.

 

Der Bikepark Chatel befördert die Biker mittels 2 Sesselliften den Berg hinauf.  Dort hat man die Wahl zwischen 21 ausgebauten Strecken von leicht bis schwer. Die Strecken sind eher breit gebaut und es gibt viele gut gebaute Sprünge und Drops von klein bis groß.

Des weiteren schlängelt sich „La Face “ im oberen Teil den Berg hinunter – Ein wahnsinniger Slopestyle Parcour mit riesigen Hips, Drops und Doubles.

Um von Chatel über Les Crossets nach Champery zu gelangen kann man 3 weitere Lifte nutzen. Somit muss man so gut wie keinen Meter Bergauf fahren und kann die langen Abfahrten genießen, welche teils über breite Wege, teils über Singletrails und teils über ausgebaute Strecken verlaufen.

 

Von der Worldcup Downhill Strecke in Champery habe ich schon viele Videos gesehen und sehr viel gehört. Die Erwartungen wurden auch mehr als erfüllt – die Strecke ist noch steiler und härter als erwartet. Also nur etwas für erfahrene Downhill Piloten. Leider gibt es keine Fotos von der Strecke, weil ich die Strecke alleine antesten musste.

 

Auf dem Rückweg von Chatel kann man noch die Downhillpiste von Les Crossets mitnehmen, welche sehr schnell und flowig ist.

 

Alles in Allem verbindet der Bikepark Portes du Soleil die fünf Bikeparks Champery, Chatel, Morgins. Les Gets und Morzine. Somit gibt es unzählige Pistenkilometer, Berge, Landschaften und Strecken zu erkunden, so dass für jeden etwas dabei ist.

Mehr über das Bikeparknetz Portes du Soleil erfahrt ihr hier:

http://de.portesdusoleil.com/bike-parks-portes-du-soleil.html

Fotos: Sascha Bamberg & Pia Rummland

Gepostet am 21.07.2014 von Sascha |

Ähnliche Artikel