Saisonauftakt der Specialized Enduro Series powered by Sram in Winterberg

Nur noch 6 Wochen und die Specialized Enduro Series powered by Sram beginnt in Winterberg. Die Anmeldung ist bereits seit 10 Tagen geöffnet und somit ist die Startliste schon gut gefüllt.

Die erste Enduroserie im deutschsprachigen Raum feiert ihren Auftakt am 17./18. Mai 2012 in Winterberg. Im Rahmen des iXS Dirt Masters Festival gehört ein Enduro-Rennen bereits seit 2010 zum Programm und schon in den vergangenen zwei Jahren konnte die Veranstaltung durch einen entspannten Verlauf mit einer ordentlichen Portion Competition punkten. Somit war anzunehmen, dass in diesem Jahr noch mehr Teilnehmer sich in die Startliste eintragen werden. Und auch dabei wurde deutlich, wie entspannt es zu gehen kann. Im Vergleich zum Anmeldestress bei anderen Wettbewerben des Festivals ging alles sehr ruhig über die Bühne und die Liste der registrierten Teilnehmer füllte sich stetig.

Bisher sind knapp 250 Teilnehmer gemeldet und sicherlich werden schlussendlich über 300 Fahrer an den Start gehen. Ein Blick auf enduroseries.net erlaubt auch schon die Erwähnung einiger großer Namen. So finden sich beispielsweise die Endurospezialisten Jerome Clementz (FRA - Cannondale) und René Wildhaber (SUI - Trek) in der Liste, die trotz dieser noch recht jungen Disziplin schon fast als Legenden gehandelt werden können. Aber natürlich wildert die Teilnehmerliste auch in anderen Disziplinen, schließlich zeigte sich schon in den letzten Jahren, dass vom 4X Profi über den Altmeister im Cross Country bis zum ambitionierten Downhiller jeder auf seine Kosten kommt. Und so sollte es nicht verwundern, dass sich auch einige bekannte Größen aus anderen Bereichen des Mountainbike Sports die Ehre geben. Beispielsweise die frühere Abonnentin des Titels der Deutschen Meisterin im Downhill Antje Kramer (GER - Giant/Sram), die hier stellvertretend für die Klasse der Frauen Erwähnung findet. Mit André Wagenknecht (GER - Cube) geht ein weiterer ehemaliger Deutscher Meister im Downhill an den Start. Auch Wilfred van de Haterd (NED - YT Industries) dürfte jedem Bergabsportinteressierten ein Begriff sein, schließlich konnte er sich in den vergangenen zwei Jahren den Gesamtsieg des iXS European Downhill Cups in der Masters Kategorie sichern. Vom Scott 11 Team, einem der erfolgreichsten UCI Elite Teams der vergangenen Jahre, wird Noel Niederberger (SUI - Scott 11) auf den Kurs im Hochsauerlandkreis geschickt. Und auch ein weiterer Name fällt auf, denn Florian Gärtner (SUI - VC Leibstadt) ist bekannt durch seine Tätigkeit als Organisator des schweizerischen Fourcross Cups.

Sicherlich werden noch einige bekannte Namen dazu kommen, aber eigentlich lebt diese Sportart nicht von Titeln und Begriffen, sondern der Spaß und der schöne Wettbewerb stehen im Vordergrund und alle oben Erwähnten sind nicht nur durch ihre Leistungen bekannt, sondern auch durch ihre Leidenschaft zum Sport. Also Sport frei, es gibt eine schöne Runde zum Fahren und natürlich zwischendurch ordentliche Passagen, wo Federweg klar zum Vorteil wird!

Fotos: Thomas Dietze

Gepostet am 11.04.2012 von Patrick Kruse |

Ähnliche Artikel