Ruhr Games 2015

“Das ist schon cool,” antwortet Paranoia-Slopestyle-Fahrer Erik Fedko auf die Frage, was es für ihn bedeutet, Markenbotschafter bei den Ruhr Games 2015 zu sein und nun Hauptakteur des ersten Imagespots des Events zu sein. “Ein bisschen Aufmerksamkeit für meinen Sport und für mich natürlich auch” erhofft Fedko sich, der seit fünf Jahren seinen Sport ausübt und diesen nun bei den Ruhr Games repräsentiert.

Die Ruhr Games werden im Sommer 2015 erstmals ausgetragen und bringen an vier Tagen auf unkonventionelle Weise Gegensätze zusammen. Kernolympische Disziplinen, wie Basketball, Rudern oder Judo verschmelzen mit Actionsport, Kultur- und Jugendevents. Das alles an eindrucksvollen Orten zwischen Industriekultur und Leistungssportzentren - mitten im Herzen der Metropole Ruhr.

Erik Fedko, 16 Jahre alt, geboren am Rande des Ruhrgebiets, ist Botschafter für die Sportart Mountain-Bike-Slopestyle und eines von 16 Talenten, die die einzelnen Sportarten repräsentieren. Fedko fährt seit fünf Jahren Slopestyle, seit einem Jahr für Paranoia und dies mit immer größer werdenden Erfolg. Dieses Jahr holte er erstmals einen dritten Rang bei einem Pro-Wettbewerb in Assen. Beim IXS Dirt Masters in Winterberg reichte es für Platz zwei. Und Fedko strebt nach mehr. Spätestens nächstes Jahr bei den Ruhr Games.

Mehr über die Ruhr Games erfahrt ihr hier: http://www.ruhrgames.de/

Gepostet am 08.07.2014 von Sascha |

Ähnliche Artikel