Rückrufaktion: Rocky Mountain Pipeline, Altitude und Instinct

Die Modelle der Rocky Mountain Serie Pipeline, Altitude und Instinct sind von einer Rückruf-Aktion betroffen - Grund zur Sorge? Bisher nein, denn es gab keinen Schadenfall bisher, doch Vertrauen ist gut, Kontrolle ist besser! Solltet Ihr eines dieser Modelle aus dem Jahre 2017 besitzen, so empfehlen wie eine Nachbesserung der Leitungsführung unterhalb des Tretlagers! 

Wir informieren euch hiermit über die Notwendigkeit der Überprüfung, sowie ggfs. erforderlichen Nachbesserung an der Leitungsführung unterhalb des Tretlagers an den Modellen des Modelljahres 2018 Pipeline, Altitude und Instinct mit Aluminium Rahmen, sowie Kohlefaserrahmen.    

Betroffen sein können diese Modelle ab Auslieferdatum Juli 2017 und später. Bislang kam es zu keinem bekannten Schadensfall, allerdings ist die entsprechende Maßnahme für die Vermeidung eines plötzlichen Versagens der hinteren Bremse präventiv notwendig.

Im Regelfall sollte dieser Eingriff nur wenige Minuten beim Rocky Mountain Händler dauern, eventuell ist lediglich die Montage eines Kabelbinders erforderlich.

Hier geht es zur Rückruf Seite von Rocky Mountain und hier geht es zur U.S. Consumer Safety Commission für mehr Infos

Gepostet am 10.01.2018 von MRM |

Ähnliche Artikel