Rocket Air Slopestyle 2012

Nach zwei erfolgreichen Jahren, wird der Rocket Air Slopestyle auch in diesem Jahr wieder die Thuner Eishalle zum Kochen bringen. Biker aus über 15 Ländern werden am 13.-14. April um insgesamt 10‘500 Franken Preisgeld kämpfen.

Der Event geht auch in diesem Jahr ganz nach dem Motto „the event with the best atmosphere“. Die besonders gute Atmosphäre am Rocket Air entsteht durch die Nähe des Zuschauers zu den Sprüngen und dadurch, dass der Kurs umgeben ist vom Publikum. Nachdem im letzten Jahr schon eine Zuschauerverdoppelung gelang, werden im 2012 über 7000 Zuschauer im Eventgelände erwartet.

Trailer Rocket Air 2012 from FLYING METAL CREW on Vimeo.



Der Slopestyle Contest kann seinen Status in der internationalen Freeride Mountainbike Tour als FMB Silver Event behaupten. Dank dieser Einstufung lockt der Contest ein internationales Fahrerfeld an. Zugesagt hat im 2012 wiederum der letztjährige Gewinner, Sam Pilgrim. Dem Briten gefällt die Stimmung in der gefüllten Eishalle, wie er im letzten Jahr nach seinem Sieg bestätigte: „This Event is actually one of my favourite ones oft the year! It’s such a good atmosphere, I love it!“ Das Energiebündel Pilgrim wird auch in diesem Jahr alles auf eine Karte setzten und seinen Vorjahressieg behaupten wollen. Neben Sam Pilgrim hat auch der Brite Sam Reynolds und der Pole Szymon Godziek zugesagt. Mit dem letztjährig drittplatzierten Yannick Granieri ist damit das gesamte Podium von 2011 komplett. Gespannt darf man auch auf den Newcomer Antoine Bizet aus Frankreich sein, der in seiner ersten FMB Saison schon an diversen internationalen Contests auf dem Podium stand. Neben den bisher bestätigten Fahrern, darf man gespannt sein, welche weiteren Slopestyle Grössen sich einer Teilnahme verpflichten.

Neben dem Contest am Samstag werden zahlreiche weitere Sideevents dem Publikum Unterhaltung bieten. Für diese Nebenevents wurden mehrere Sponsoren verpflichtet. Am Freitagabend findet erstmals der Teva Trick Showdown statt, der einiges an Spannung verspricht. Bei diesem wird nicht der ganze Run bewertet oder sondern nur ein einzelner Sprung. Beim Teva Trick Showdown werden erstmals drei Preise vergeben, für welche es je 500 Franken Preisgeld zu gewinnen gibt: Best Trick, Best Style und Fans Favorite. Während der Best Trick und der Best Style durch eine Jury bewertet wird, entscheidet beim Fans Favorit das Publikum welcher Fahrer ihnen am besten gefallen hat. Damit soll die Stimmung in der Eishalle zusätzlich angeheizt werden.

Die offizielle Afterparty des Events, die Dakine Freezestyle Night findet am Samstagabend im Thuner Trendlokal MOKKA statt. Die Party zieht nach dem Contest jeweils neben dem Publikum auch das gesamte Fahrerfeld an. Mit einem live Konzert am Abend sollen die Zuschauer auch am Freitag von der Eishalle direkt ins MOKKA gelockt werden. Neben den Partys will der Rocket Air auch das Angebot für das jüngste Publikum ausbauen. Beim TSG Kids Parcours kann jeder auf einem Rundkurs hinter der Eishalle sein Können unter Beweis stellen. Dafür stehen Bikes diverser Grössen bereit.

Gepostet am 04.04.2012 von Martin Donat |

Ähnliche Artikel