Rennsieg in Turnau und Gesamtsieg Austria Cup 2010 für Markus Pekoll

Bei der gelungenen Erstaustragung der zum Austria Cup zählenden MTB-Downhill Rennen an diesem Wochenende in Turnau, konnte Markus Pekoll nach den internationalen Erfolgen und dem Staatsmeistertitel 2010 wiederum seine Vormachtstellung in der österreichischen Mountainbike-Downhillszene untermauern.

Bei traumhaften Wetterbedingungen wies der Schladminger mit zwei perfekten Rennen die Konkurrenz beeindruckend in die Schranken. Am Samstag legte Markus mit einem Vorsprung von neun Sekunden einen Traumlauf hin, den er am Sonntag nochmals bestätigen konnte. Auch wenn er beim zweiten Rennen „nur“ sechs Sekunden Vorsprung hatte, zeigte sich sehr deutlich wie der Abstand zur nationalen Konkurrenz in nur einem Jahr vergrößert werden konnte. Ein Lohn der professionellen Vorbereitung und Trainingsarbeit über die gesamte Saison. Durch die beiden Rennerfolge holte sich Markus somit auch verdient die Gesamtwertung des Austria Cups 2010, war er doch in jedem Bewerb bester Österreicher und konnte drei der vier Rennen gewinnen. Mit über 140 Punkten Vorsprung siegte er vor Boris Tetzlaff und Matthias Haas (siehe Foto), womit sich dasselbe Podium wie beim abschließenden Rennen am Sonntag bot.

Den vollen Erfolg im Hause Pekoll komplettierte Markus‘ Bruder David, der sich an diesem Wochenende in der U17 Kategorie den zweiten Platz sichern konnte.

Nach der langen Saison geht es für Markus nun in die verdiente Wettkampfpause. Daneben ist die Planung für die nächste Saison schon voll angelaufen, möchte Markus doch seine Erfolge aus dem heurigen Jahr in der Saison 2011 wiederholen und die kontinuierliche Leistungssteigerung weiter fortsetzen. Jedenfalls haben die konstant guten Leistungen des Schladmingers auch für positive Resonanz von Seiten der Konkurrenz gesorgt und somit auch das Interesse einiger internationaler Teams geweckt.

Gepostet am 11.10.2010 von PM |

Ähnliche Artikel