Ausgabe Dezember 2017

Ausgabe Dezember 2017

Das letzte Heft das Jahres – das Photospecial

News

DIE RED BULL RAMPAGE SCHON GESCHAUT?

Die 12. Auflage des Red Bull Rampage endete mit einem dritten Sieg beim begehrteste Mountainbike-Event der Welt.

Nachdem er bereits 2012 und 2015 das waghalsige Terrain im Zion National Park in Virgin (Utah) erobert hatte, zeigte der Kanadier wohl seinen bisher besten Ride bei der Red Bull Rampage, um Cameron Zink und den Rookie Ethan Nell zu schlagen. Sorge sagte: "Ich bin sprachlos. Ich kann es nicht glauben. Es war eine Menge Arbeit für einige Wochen aber alle zu Hause und die Fans stolz zu machen, ist nicht von dieser Welt. Alle Fahrer waren riesig und haben technische Tricks von all den großen Features gemacht - sie haben wirklich technisch fließende Linien zusammengefügt."

Sorge, Zink und Brandon Semenuk haben um den allerersten Red Bull Rampage-Hattrick gekämpft. Am Ende des Tages, mit einem Ergebnis von 92,66 in seinem ersten Lauf, belegte Sorge den ersten Platz und wurde nicht nur der Champion von 2017, sondern auch der erste Athlet, der drei Goldmedaillen mit nach Hause nahm und ihn damit zum erfolgreichsten Athleten der Geschichte machte.

Nach vier Kategorien, einschließlich der Schwierigkeit der Linie, der Luftamplitude, der Kontrolle und der Fließfähigkeit, der Tricks und des Stils, arbeiteten alle Athleten daran, die Jury zu beeindrucken, während sie durch das Gelände aus einer anderen Welt ritten.

Semenuk, Sieger der Red Bull Rampage 2016, und Brett Rheeder waren beide stark in ihrem ersten Lauf und nahmen dann ihren zweiten Erlösungslauf mit Zuversicht in Angriff. Sie boten solide Leistungen und sicherten sich den vierten bzw. fünften Platz.

Die 'People's Choice Präsentation der Utah Sports Commission' ging an den Franzosen Antoine Bizet, Pierre Edouard Ferry gewann den von den Athleten verliehenen "Kelly McGarry Spirit Award".

RED BULL RAMPAGE 2017 TOP 5
1. Kurt Sorge (CAN) – 92.66
2. Cameron Zink (USA) – 90.33
3. Ethan Nell (USA) – 90.00
4. Brandon Semenuk (CAN) – 89.66
5. brett Rheeder (CAN) – 89.33


Wenn ihr mehr über die Rampage wissen wollt, dann guckt doch einfach noch mal direkt bei Red Bull vorbei!

Kommentare

Ähnliche Artikel

Neu: RockShox Super Deluxe Stahlfederdämpfer

Neu: RockShox Super Deluxe Stahlfederdämpfer

RockShox bringt nach Deluxe und Super Deluxe den...

03

Mar

2017

7-fach Downhillgruppe für Jedermann: SRAM´s neue GX DH

7-fach Downhillgruppe für Jedermann: SRAM´s neue GX DH

Mit der neuen GX DH Gruppe bietet SRAM nun allen Downhillern auch für kleines ...

02

Jun

2016

Suche