Red Bull Phenom - Diesen Sonntag bei den X-Games

Die Finalteilnehmer von Red Bull Phenom werden am Tag des X-Games-Finals den gleichen Kurs wie die Profis fahren. Die Sieger in den drei Disziplinen werden jeweils mit einem eigenen Video belohnt, welches das Red Bull Media House für sie produzieren wird.

Im Skateboarden und BMX läuft die Bewerbungsphase noch bis zum 04. Juli, im MTB Slopestyle stehen die Teilnehmer nun fest. Hier ging es um sechs Startplätze. Die Finalisten wurden auf der Basis ihrer Bewerbung mit einem Online-Video sowie ihrer Platzierung in der 52 Weeks Seeding List der FMB World Tour ausgewählt (www.fmbworldtour.com/en/rankings/52-weeks-seeding-list.html).

Über 40 Rider aus aller Welt sendeten Videos ihrer besten Lines ein. Diese Videos wurden dann von Freeride-Legende Richie Schley beurteilt. Kriterien waren die Schwierigkeit der Tricks sowie Höhe, Style, Flow und Gesamtausführung der Moves. Alle Bewerbungsvideos kannst du dir weiterhin auf redbullphenom.com anschauen.

Für Richie war dieses Judging keine leichte Aufgabe – schließlich zeigten viele der Teilnehmer erstklassige Skills und vielversprechende Lines. Aber am Ende standen vier Rider fest. Hier – ohne feste Reihenfolge – die Fahrer, die aufgrund ihrer Bewerbungsvideos zu den X Games nach München fahren dürfen:

Ray George (USA): http://www.youtube.com/watch?feature=player_embedded&v=ypUEefn3IcM

Matt Jones (GBR): http://www.youtube.com/watch?feature=player_embedded&v=9yFm9Cd4TZE

Antti Rissanen (FIN): http://www.youtube.com/watch?feature=player_embedded&v=XfWDfKBaovw

Tom van Steenbergen (CAN): http://www.youtube.com/watch?feature=player_embedded&v=55xeTKeKmuE

Weitere Fahrer wurden aufgrund der 52 Weeks Seeding List der FMB World Tour ausgewählt. Deadline für diese Bewerbungen war der Stand der Seeding List nach dem Red Bull Berg Line in Winterberg (GER) am 20. Mai 2013. Die Kriterien waren einfach: Die zwei besten Fahrer im Alter von 15 bis 19 Jahren, die noch nie an einem Diamond-Event der FMB World Tour teilgenommen hatten, waren qualifiziert. Damit haben folgende Fahrer das Ticket für das Finale von Red Bull Phenom am 30. Juni 2013 gelöst:

1. Anton Thelander (SWE, Bild im Anhang): Anton ist ein junger Rider aus Schweden, der sein Können schon bei einigen Events der FMB World Tour bewiesen hat. Vor kurzem wurde er Dritter bei Red Bull Berg Line, einem Gold-Event der FMB World Tour – sein größter Erfolg bis jetzt! Anton belegt im Overall-Ranking der FMB World Tour 2013 momentan Platz sieben.

2 Louis Reboul (FRA, Bild im Anhang): Louis liegt zur Zeit auf Rang 15 der FMB World Tour 2013. Der talentierte Franzose beweist immer wieder seine große Entschlossenheit und hat den weltbesten Ridern bei einigen Events der FMB World Tour kräftig eingeheizt. 

Dank dieser herausragenden Fahrerauswahl verspricht Red Bull Phenom ein unvergesslicher Event zu werden. Ziel von Red Bull Phenom ist es, den Star von morgen zu entdecken und jungen Talenten die Möglichkeit zu geben, auf einer weltweiten Plattform zu glänzen. Wenn du am 30. Juni 2013 zu den X Games München kommst, darfst du diesen fantastischen Event auf keinen Fall verpassen! Weitere Infos zum Red Bull Phenom Contest findest du auch unter fmbworldtour.com.

Ein großes Kompliment an alle Bewerber – es war großartig, so viele junge Talente aus allen Ecken des Planeten zu entdecken!

Und Glückwunsch an alle Rider, die jetzt auf dem Weg zu den X Games München sind.


Red Bull Phenom – Die Finalisten im MTB Slopestyle:

1. Anton Thelander (SWE)
2. Antti Rissanen (FIN)
3. Louis Reboul (FRA)
4. Matt Jones (GBR)
5. Raymond George (USA)
6. Tom van Steenbergen (CAN)



Weitere Informationen über Red Bull Phenom: http://www.redbullphenom.com/finalists.html

Weitere Informationen über die X Games München:
http://www.xgames-munich.com/

Fotos: BartekWolinski

Gepostet am 28.06.2013 von Sascha |

Ähnliche Artikel