Red Bull Berg Line – der Countdown läuft

München, 04. Mai 2012 – Jetzt geht es los: In Winterberg bereitet sich gut drei Wochen vor dem Showdown alles auf den MTB-Slopestyle-Event des Jahres vor. Mittlerweile sind die Caterpillars und großen Maschinen angerollt, um den perfekten Kurs für Red Bull Berg Line, den Mountainbike-Legende und Trackdesigner Darren Berrecloth designed hat, in die Realität umzusetzen. Mit kräftiger Unterstützung vom Bikepark wird momentan der Slopestyle in Winterberg komplett neu gebaut und hält für die Starter einige Überraschungen bereit.

Gestartet wird am höchsten Punkt der Strecke. Nach dem Drop vom Startturm geht es in einen massiven Curved Wallride, danach direkt in zwei fette Sprünge mit eindrucksvollen Gaps und weiter über die Step-up-Step-down-Fruitbowl in die 180-Grad-Steilkurve, um noch einmal richtig Speed zu holen und die letzten Trickreserven zu mobilisieren für Step Down, Boner Log und Quarter Pipe im Zielbereich. Die besten Voraussetzungen für eine perfekte „Berg-Line“ also.

Dieses Setup will sich keiner der Fahrer entgehen lassen, so dass bereits 25 von 26 geladenen Fahrern ihr Kommen zum Red Bull Berg Line, dem zweiten FMB-World-Tour Gold-Event, bestätigt haben. Unter anderen befinden sich Top-Fahrer wie FMB World Tour Champion Brandon Semenuk (CAN), Yannick Granieri (FRA) und Andreu Lacondeguy (ESP), in Winterberg bekannte Gesichter wie Martin Söderström (SWE) und Sam Pilgrim (UK) und der deutsche Fahrer Amir Kabbani (GER) bereits auf der Starterliste. Um allen Top-Ridern die Teilnahme bei Red Bull Berg Line zu ermöglichen, werden die Fahrer, die kurz zuvor beim FISE in Montpellier an den Start gehen, von Red Bull und FISE im Nightliner direkt nach Winterberg geshuttelt, so dass sie fit und ausgeschlafen die Line rocken und ihre besten Tricks aus der Tasche zaubern können.
Zusätzlich zu den 26 Startplätzen gibt es vier Wildcards zu gewinnen. Eine hat sich Linus Sjöholm (SWE) bereits beim Vienna Air King gesichert, eine weitere gibt es beim Ranchstyle in Colorado (USA) und die zwei letzten Chancen beim SKS Slopestyle am Freitag im Rahmen der Dirt Masters.

Unter den Augen von FMBA-Headjudge Axel Jürgens (ARG) und seinen Kollegen Markus Hampl (GER), Oliver Fuhrmann (GER) und Nicolas Bertier (FRA) müssen die Rider ihr Bestes geben, um die Berg Line zu bezwingen. www.redbull.de/redbullbergline


Wer nicht in Winterberg dabei ist der kann das Spektakel auch auf BIGAIR.TV/live verfolgen!

Zeitplan:
Freitag, 18. Mai 2012
18.30 – 19.15 Uhr Best Trick Contest

Samstag, 19. Mai 2012
09.00 – 12.00 Uhr Training
13.00 – 14.15 Uhr Qualifikation (1st Run)
14.15 – 15.30 Uhr Qualifikation (2nd Run)
17.00 – 19.00 Uhr Training (12 qualifizierte Fahrer)
19.00 – 19.30 Uhr Finale (1st Run)
19.30 – 20.00 Uhr Finale (2nd Run)
20.10 – 20.30 Uhr Siegerehrung

Gepostet am 08.05.2012 von Patrick Kruse |

Ähnliche Artikel