Racefeeling am Fahlenscheid

Da flogen sie wieder, im wahrsten Sinne des Wortes.
Das zweite Rasenrennen der FrORrider (TVOlpe) war erneut ein rundum gelungener Event. Über 180 Starter aus allen Teilen der Republik und ca. 1000 Zuschauern sorgten trotz Unwetterwarnung für beste Stimmung. Am Samstag in der Qualifikation zeigte sich die 700 Meter lange Strecke am Skihang staubtrocken. Die Fahrer waren sehr schnell unterwegs und meisterten die eingebauten Hindernisse mit gewaltigen Sprüngen.

Durch den Regenschauer am frühen Sonntag veränderte die Piste jedoch ihr Gesicht. Viele flogen nun statt hoch hinaus eher tief in den Matsch. Hier war die Wahl der richtigen Reifen entscheidend. Erinnerungen an die extreme Schlammschlacht des letzten Jahres kamen auf. Doch das Wetter hielt und die Strecke wurde griffiger. Jetzt konnten die Fahrer Mountainbike Sport auf höchstem Niveau zeigen.
Jeweils zwei Biker traten im Ausscheidungssystem gegeneinander an. Es entwickelten sich rasante und spannende Rennen mit waghalsigen Überholmanövern, die teils erst kurz vor der Ziellinie entschieden wurden. Bei den unzähligen Stürzen und Ausrutscher stockte manch Einem der Atem. Diese verliefen zum Glück glimpflich. Die Zuschauer waren begeistert und unterstützen die Akteure mit frenetischem Jubel. In einem Herzschlagfinale konnte sich am Ende Marc Oppermann vor Jannik Weber und Michael Adrian durchsetzen. In der Damenwertung gewann Nicole Sonntag vor Angela Weiche und Katja Galatsch. In der Klasse U17 siegte Alessandro Pfeil vor Achim Winter und Marcel Herbaum sowie in der Klasse der Kinder U10 Levin Arens vor Cedrik Flüch und Tim Schneider.
Zahlreiche glückliche Gesichter gab es auch bei der anschließenden Tombola. Der Hauptgewinn, ein Fahrradrahmen der Kultschmiede Alutech „Sonderedition Rasenrennen“ ging ebenfalls an Nicole Sonntag.
Das Rasenrennen als noch junge Veranstaltung entwickelt sich zunehmend zu einem Top Event der Radsportszene in Südwestfalen. Die Veranstalter möchten sich an dieser Stelle noch einmal herzlichst bei dem Betreiber des Skihangs, Familie Stinn bedanken. Das Gelände, sowie der Lift wurden kostenlos zur Verfügung gestellt. Außerdem gilt der Dank allen Ehrenamtlichen Helfern sowie den zahlreichen Sponsoren ohne die es dieses Rennen nicht geben würde. Der Erlös wird dieses Jahr dem Olper Verein „Frauen helfen Frauen“ gespendet. Infos Fotos Rennergebnisse auf der Website der FrOErider: www.froerider.de

Gepostet am 05.09.2011 von Stephan Peters |

Ähnliche Artikel