Pila - das nächste Highlight des iXS European Cups

Am 04./05. August beginnt die zweite Saisonhälfte des iXS European Downhill Cups mit dem vierten Stopp in Pila/Italien. Der Bikepark hat bereits eine lange Tradition in der Disziplin Downhill, 2005 machte der World Cup im Aosta Tal halt und bereits zum dritten Mal in Folge wird dort ein iXS Rennen ausgetragen.

Die Strecke mit den Eckdaten 2600 Meter Länge und 520 Meter Höhenunterschied wurde wie bereits bei den vergangenen Großveranstaltungen von Corrado Herin designt. Dieser Name sollte jedem ein Begriff sein, denn schließlich gehört er zu den Legenden des Mountainbike Sports. Über zwanzig Jahre war er aktiver Sportler und neben seinen unzähligen Italienischen Meistertiteln gehört der Weltcupsieg 1997 zum größten Erfolg. Somit sollte nicht verwundern, dass den Teilnehmern immer ein ganz besonderer Kurs geboten wird und alles sehr nach Weltcup dort aussieht.
 
Aber neben den örtlichen Gegebenheiten kann sich auch wieder einmal die Startliste sehen lassen. Etwa 350 Fahrer aus 27 Nationen haben sich bereits für das Rennen eingeschrieben. Unter ihnen natürlich die Teamfahrer von MS Mondraker, die nach den ersten drei Läufen der Serie die ersten drei Plätze der Gesamtwertung besetzen. Auf dem ersten Platz rangiert der Gewinner des letzten Weltcups in Val d'Isère Brook MacDonald (NZL) mit nur wenigen Zählern vor Damien Spagnolo (FRA) und Markus Pekoll (AUT). Aber auch der Schwedische Meister Robin Wallner (SWE - Team Åre Bikepark) und Ruaridh Cunningham (GBR - Alpine Bike Racing) liegen nur mit wenigen Punkten zurück. Jedoch kann nach drei von sieben Rennen noch kein klarer Favoritenkreis benannt werden. Weitere große Namen in der Teilnehmerliste sind zum Beispiel Florent Payet (FRA - SC Intense), der Gewinner des letztjährigen Rennens in Pila, Ben Reid (IRL - Dirt Norco Race Team) oder der mehrfache Italienische Meister Lorenzo Suding (ITA - Pila Black Arrows). Aber natürlich wird sich auch in der Elite Women Klasse nichts geschenkt. Immerhin haben sich mehr als 20 Frauen für das Rennen angemeldet und fest steht, auch in dieser Klasse gibt es noch keine Hinweise, wer am Ende ganz oben stehen wird. Die aktuelle Weltmeisterin Emmeline Ragot (FRA - MS Mondraker) wird aber sicherlich auch in Pila wieder wertvolle Punkte für das Gesamtwertungskonto sammeln.

Wer also neben der unbeschreiblichen Landschaft und dem unglaublichen Ausblick erstklassigen Spitzensport sehen will, sollte sich am kommenden Wochenende auf nach Pila machen. Im Übrigen sollte sich jeder im Klaren sein, dass ein Radrennen in Italien etwa ganz besonderes ist, schließlich gibt es keine Nation mit mehr Begeisterung und Enthusiasmus für Radsport. Ein Blick in den Atlas lohnt sich auf jeden Fall, denn Pila (bei Aosta) liegt im Dreiländereck Schweiz/Italien/Frankreich und ist somit ziemlich gut zu erreichen. Auch das Wetter scheint wie bereits im letzten Jahr wieder perfekt zu werden und somit steht dem nächsten Highlight des iXS European Downhill Cups nichts im Weg. Und natürlich werden in der Expo-Area auch wieder die Seriensponsoren vertreten sein, angefangen bei iXS Sports Division, über GoPro bis hin zum Race Support von Marzocchi, die schon die ganze Woche mit dem Team von MS Mondraker zum Testen in Pila waren. Der genaue Zeitplan und weitere Informationen sind auf ixsdownhillcup.com zu finden und natürlich gibt’s auch die wichtigsten Sachen ganz aktuell auf facebook.com/ixs.downhill.cup

Fotos: Thomas Dietze

Gepostet am 03.08.2012 von Robert Strom |

Ähnliche Artikel