New Team on the Block!

Die deutsche Marke BULLS wird 2013 den Gravity-Sektor neu aufmischen und greift mit dem Team BULLS, in Partnerschaft mit dem Mountainbikerider-Magazin, in das globale Wettkampfgeschehen ein. Wir sind verdammt stolz darauf, das erste deutsche UCI-Trade-Team in der DH-Weltcup-Geschichte auf die Beine gestellt zu haben, welches zu allen Runden des UCI-Weltcups und der Weltmeisterschaft in Südafrika reisen wird. Doch auch der Slopestyle-Bereich wird nicht links liegen gelassen...

BULLS ist stolz die Verpflichtung des neuseeländischen Ausnahmetalents Wyn Masters verkünden zu können. Der Kiwi ist weltweit für seinen einzigartigen Fahrstil und seine Fähigkeiten auf allen erdenklichen Fahrrädern bekannt. Nicht nur durch seine eigenen Webserien „WynTv“, sondern vielmehr durch seine sympathische Art, beansprucht er den Titel des „beliebtesten Welt-Cup Fahrers“.

Das neue Jahr hat gerade erst begonnen und bringt gleich einen Neuanfang mit sich! Ich bin wirklich begeistert an dieser Stelle mitteilen zu dürfen, dass ich 2013 für das neu gegründete Team BULLS die komplette World Cup Saison bestreiten werde. Nach etwas Verletzungspech in der letzten Saison bin ich verdammt heiß darauf, 2013 endlich wieder am Start zu stehen. Dank des super Supports durch die Zusammenarbeit mit einer so großen Marke wie BULLS, bin ich mir sicher, die besten Vorraussetzung zu haben, um meine Ziele zu erreichen und dass ich zusammen mit meinen Teamkollegen ein tolles Jahr und eine erfolgreiche Saison haben werde.“   //Wyn Masters

Mit an Board sind die beiden jungen deutschen Talente Christian Textor und Tommy Herrmann, die schon 2012 im Magazin-eigenen Team-Programm involviert waren. Mit dem gegebenen Support und Wyn als Mentor werden sie schon bald eine regelmäßige Erscheinung im UCI Mountainbike Worldcup darstellen. Doch dieses UCI Trade-Team, das erste deutsche überhaupt im Downhill-Sport, wird auch jede Menge Zeit auf unzähligen Autobahnen mit Schwedens Slopestyle-Ass Teo Gustavson verbringen, um an den größten Freeride-Festivals des Globus teilzunehmen. Crankworx, Out of Bounds Leogang, und natürlich nicht zu vergessen das Dirtmasters Festival im sauerländischen Winterberg (17.-21. Mai) werden actiongeladene Schauplätze sein, bei denen Teo die Tricks auf der Red Bull Bergline raushaut, während die anderen Jungs auf den Strecken racen. Merkt euch das Datum vor, um Zeuge dieses Spektakels zu werden!

Teo hat vor der gesamten MTB-Community bewiesen, dass er und sein Style aus keinem großen FMBA-Worldtour Event mehr wegzudenken sind.

Photo: Thomas Lundman

„Nachdem ich in der Vergangenheit haderte den nötigen Support zu finden, den ich brauche, bin ich nun mehr als froh von so einer tollen Firma wie BULLS unterstützt zu werden und Teil eines so guten Programms zu sein! Ich kann es wirklich kaum noch abwarten bis meine Saison beim White-Style Contest in Leogang endlich losgeht!“ //Teo Gustavson

Darüber hinaus wird Teo bei allen FMBA-Wourldtour Stops mit Gold-Status am Start sein wie z.B. beim Bearclaw Invitational, FISE, 26Trix und natürlich dem Red Bull Joyride in Whistler B.C.

Die Marke BULLS gehört zur deutschen Zweirad-Einkaufs-Genossenschaft, der ZEG, welche bereits im Jahre 1966 gegründet wurde. Sie versorgt einen Verbund aus knapp 1000 unabhängigen Fahrradgeschäften in Mitteleuropa mit Material. Durch ihre Position und ihre Leidenschaft zum Radsport ließ sie ihr Wissen in die Entstehung der Marke BULLS einfließen. Ihr CC-Team beansprucht mittlerweile schon seit Jahren die Top-Plätze der hochkarätigen Rennen quer über den Globus, es wird also Zeit das Gleiche nun im Gravity-Bereich zu vollbringen.

„Mit dem neuen Gravity-Team und den dafür einzusetzenden Bikes möchten wir unser Engagement ähnlich konsequent weiterführen wie bereits im Cross-Country. Ich freue mich auf die Weiterentwicklung und das Potenzial in diesem Bereich.“// Georg Honkomp, Vorstandsvorsitzender der ZEG

Photo: Thomas Lundman

Die Idee einer Zusammenarbeit zwischen der Marke BULLS und dem Mountainbike Rider Magazine ist nicht zu weit hergeholt, als sich BULLS entschied eine Gravity-Line zu entwickeln. Das Mountainbike Rider Magazine feierte im letzten Jahr sein 15-jähriges Jubiläum und hatte in dieser Zeit einen großen Einfluss auf die deutsche Rennszene und trug enorm dazu bei, unabhängige Rennserien zu etablieren, wie damals mit dem Mountainbikerider-Cup oder etwas später mit dem IXS-Downhill-Cup, der mittlerweile die größte europäische Downhill Rennserie darstellt. Mit ihnen als Partner ist das Team gut aufgehoben und kann auf einen einzigartigen Pool von Beziehungen und Kontakten zurückgreifen.

Das Mountainbike Rider Magazine stand schon immer für Racing, die meisten Redakteure waren oder sind aktiv im Race,- bzw. Contest-Geschehen. Ich bin total begeistert, dass wir die Chance haben ein World Cup Racing Team zusammen mit BULLS auf die Beine zu stellen. Ganz besonders freue ich mich für die beiden jungen deutschen Fahrer und hoffe, dass wir durch dieses professionelle Programm die Chance haben, endlich auch mal deutsche Fahrer ganz vorne im World Cup zu sehen.“ //Frank „Lippe“ Weckert, Gründer und Chefredakteur des MRM


 

            


Fotos: Sven Martin, Thomas Lundman

Gepostet am 28.01.2013 von Thomas |

Ähnliche Artikel