Neues Kona für 2012

Kona erweitert seine Bikeflotte um ein neues Gravity Bike! Das "Entourage" ist ein "Mini-Downhillbike" auf Basis des "Operator", das im letzten Jahr eingeführt wurde.

Wofür ist das Bike?
Kona Produktmanager Chris Mandell gibt einen kleinen Einblick, was hinter dem Konzept des Entourage steckt. Entstanden ist das ganze auf Wunsch von Teamrider Graham Agassiz, der einfach das ultimative Big Mountain Bike haben wollte. Zwar konnte er mit dem Operator schon eine ganze Menge anstellen und zog damit sogar fette 360er oder Tailwhips, doch am Ende wurde dieses Bike einfach für den Downhill Race Einsatz gebaut. Das Entourage sollte wendiger und agiler werden und einfach Spaß machen, vor allem abseits der Rennstrecke. Vom Konzept her ein bisschen, wie das legendäre Kona Stinky…

Was sind also die Besonderheiten?
Das Bike ist kein "Zwitter", wie viele andere 170mm Bikes, die dicken Federweg haben, aber trotzdem "perfekte" Enduroaeigenschaften… Es ist einfach ein Mini-Downhillbike, mit dem man um enge Kurven shredden, dicke Sprünge springen oder fette Drops senden kann. Außerem soll es ein super DH Bikes für kleinere/leichtere Fahrer sein...

Geometrie
Die spezielle Geometrie macht natürlich auch das neue Kona aus: Ein tiefes Tretlager (und ein niedriger Schwerpunkt), besonders kurze Kettenstreben und ein flacher Lenkwinkel sind die wichtigsten Merkmale. Das Ergebnis soll eine agiles Bike sein, das aber trotzdem bestens geeignet ist, um schnelle, direkte Linien zu fahren. Super für Graham, um damit Tricks zu springen, trotzdem aber soft und mit viel Federweg für Downhilltrails.

Hardware
Das Entourage hat dieselben dicken Lager, dasselbe Oberrohr, das 83mm Tretlager und die 150 x 12mm Steckachse am Heck, wie das Operator. Das ist natürlich super für die Haltbarkeit, aber auch top für den Bikehändler, der nicht noch ein neues Set von Ersatzteilen bestellen muss, sondern ein und dieselben Parts für Operator und Entourage nutzen kann.
Graham´s Bike soll gerade mal 15,2kg wiegen!

Kona 2012 Entourage Proto Testing with Graham Agassiz from Christopher Halcrow on Vimeo.

Gepostet am 17.05.2011 von Martin Donat |

Ähnliche Artikel