Neuer Giro Helm Montaro & Montara mit Mips

Giro Sport Design stellt mit dem Montaro MIPS (für Herren) und Montara MIPS (Damen) ihre neueste Helmkreation für Aggressives Trail Riding vor.

Neben der erhöhten Schutzwirkung wurde ein besonderes Augenmerk auf maximale Belüftung und optimales Schweißmanagement gelegt. Das Roc Loc® Air Anpassungssystem verbessert die Passform und steigert zugleich die Ventilation. Für zusätzliche Kühlung und angenehmen Tragekomfort sorgen die hydrophilen, antimikrobiellen Pads, die bis zu dem Zehnfachen ihres Gewichts an Flüssigkeit absorbieren können. Die kompakte Helmschale mit schlanker Silhouette bietet an den Seiten und am Hinterkopf besseren Schutz als bei klassischen XC-Helmen. Das Multi-Directional Impact Protection System, kurz MIPS, dämpft im Fall eines Sturzes schädliche Rotationmomente. Eine volle Goggle-Kompatibilität und ein abnehmbarer Helmkamera- oder Stirnlampen-Mount runden das Funktionspaket ab. Auf Herz und Nieren von Giro-Teamfahreren wie Graham „Aggy“ Agassiz oder Sarah Leishman getestet, sind der Montaro und Montara ab Oktober für einen Preis von 179,- € erhältlich.

“Wir wissen genau, was ambitionierte Fahrer/innen von einem guten Trail-Helm erwarten: Schutz und Ventilation” erklärt Amanda Schaper: “Bei der Entwicklung des Montaro MIPS profitierten wir vor allem von unserem hauseigenen, hochmodernen Testlabor und einer engen Zusammenarbeit mit dem MIPS-Team. Die Kombination mit Roc Loc Air und hydrophilen Pads stellt einen neuen Evolutionsschritt im Helmdesign dar.“






Die Key-Features im Überblick:

  • Optimale Belüftung: Strategisch positionierte Ventilationsöffnungen, tiefe Luftkanäle und das Roc Loc Air System, welches den Helm wenige Milimeter über den Kopf setzt, sorgen für eine stetige Versorgung mit kühlenden Fahrtwind.
  • Verbessertes Schweißmanagement: Neue, hydrophile und antimikrobiellen Pads nehmen im Gegensatz zu regulären Urethan-Pads das Zehnfache ihres Gewichts in Flüssigkeit auf.
  • Goggle Integration: Gummi-Grip-Flächen im hinteren Helmbereich halten den Brillengurt sicher am Platz. Der P.O.V. Plus Visor ist einfach hochzuklappen, um die Goggle absetzen zu können.
  • MIPS: Das Multi-Directional Impact Protection System bietet ein entscheidendes Plus an Sicherheit, insbesondere bei Stürzen mit schädlichen Rotationsmomenten. Es besteht aus den folgenden Hauptkomponenten: Einem klassischen Innenfutter, einer sehr dünnen, glatten, gleitfähigen Mittelschicht und einer elastomeren Halterung zwischen dieser und dem Hauptteil des Helm aus dämpfungsabsorbierender EPS & Polycarbonat Hartschale. MIPS entkoppelt damit den Innenteil des Helmes, welcher in direktem Kontakt mit dem Kopf ist, von der Außenschale, welche bei einem Sturz in Kontakt mit dem Boden oder sonstigen Gegenständen kommt. Bei einer stumpfwinkeligen Krafteinwirkung dehnt sich die elastomere Halterung und ermöglicht so eine unabhängige Drehung der Außenschale um den Kopf des Trägers.

Gepostet am 14.08.2015 von Thomas |

Ähnliche Artikel