Ausgabe November 2017 – 20 Jahre!

Ausgabe November 2017 – 20 Jahre!

Es ist soweit: wir werden 20 Jahre! Wahnsinn!

News

Getting excited..? #SwatchPrimeLine / Olympic Park, Munich / June 26th – 28th, 2015. Official Sam Pilgrim Page MUNICH MASH #MunichMash www.swatchprimeline.com

Posted by Swatch PROTEAM on Mittwoch, 13. Mai 2015

MUNICH MASH FAHRERFELD

Hier kommt das bisherige Fahrerfeld der SWATCH PRIME LINE beim MUNICH MASH​

Eines ist sicher: Es wird „High and crazy“ beim SWATCH PRIME LINE 2015 im Rahmen von MUNICH MASH. Denn am Samstag, 27. Juni, ab 17.00 Uhr wird jeder einzelne Athlet versuchen, die beste und flüssigste Linie auf dem spektakulären Kurs des Slopestyle-Wettbewerbs zu finden. Vom Rand des Olympiastadions werden die international Besten der Mountainbike-Szene den abenteuerlichen Kurs Richtung Olympiasee rocken. Die Fans erwarten waghalsige Jumps in sensationellem Gelände aus bester Perspektive und mit optimaler Sicht. Hier wird gefeiert – auf Top-Niveau. Denn der zweite SWATCH PRIME LINE wurde zu einem der sechs Diamond-Events 2015 aufgewertet und ist damit einer der wichtigsten Contests innerhalb der FMB World Tour. Und das garantiert die Teilnahme der 24 weltbesten Fahrer, von denen bereits 20 Top-Athleten zugesagt haben!

Der absolute Clou: In diesem Jahr ist der Eintritt zur SWATCH Prime Line kostenlos!



Bisher Bestätigte Fahrer:

Peter Henke / Deutschland (Wildcard)
Der derzeit beste Slopestyler der Republik steuerte sich 2013 mit deutscher Präzision in die Weltelite. Eine Verletzung kostete ihn allerdings dann wichtige Punkte im Tour-Ranking. Trotzdem erreichte er Rang 10 und damit sein bestes FMB World Tour-Ergebnis. Beim SWATCH PRIME LINE MUNICH 2014 stürzte der heute 22-Jährige im Training und konnte am Finale nicht teilnehmen. Sein bestes Ergebnis 2015 ist bislang der 6. Platz beim Vienna Air King (AUT).

Brett Rheeder / Kanada
Er kommt als Führender der aktuellen Diamond Series nach München und ist für den Sieg beim SWATCH PRIME LINE 2015 allemal gut. Immerhin belegte der 22-jährige Kanadier 2014 den 2. Platz der FMB Diamond Series und erzielte bei einer Reihe namhafter Contests hervorragende Ergebnisse.

Louis Reboul / Frankreich
Er war definitiv der Shooting-Star des ersten SWATCH PRIME LINE MUNICH: Louis Reboul. Schon in der Qualifikation zeigte der 21-jährige Franzose, dass er das Zeug zum Sieg hat. Als erster Fahrer fand er Gefallen am Looping und baute ihn auch in seinen Winner-Run ein – was ihm wertvolle Punkte bescherte.

Sam Pilgrim / Großbritannien (Swatch Proteam/Wildcard)
Und auch er sorgte für eine Überraschung: Sam Pilgrim. 2014 war es um den 2013er FMB World Tour Champion etwas ruhiger geworden, doch beim SWATCH PRIME LINE zeigte der heute 24-Jährige allen, dass mit ihm sehr wohl noch zu rechnen ist und belegte am Ende Platz 2. Auf seiner Ergebnisliste 2015 stehen bisher ein 9. Rang beim Crankworx Rotorua Slopestyle (NZL), der 11. Platz beim Vienna Air King (AUT) und der Sieg beim iXS Dirt Masters Festival in Winterberg.

Sam Reynolds / Großbritannien
Seine Backflips und 720er sind legendär und erst letztes Jahr schrieb der 22-Jährige beim 26TRIX in Leogang „Geschichte“, als er als Erster bei einem Contest einen Bikeflip zeigte. Tatsächlich gehört der Brite schon seit Jahren zur Weltspitze und in diesem Jahr gehen bereits der 3. Platz beim Veolia Slopestyle (NZL) und 6. Rang beim Crankworx Rotorua Slopestyle (NZL) auf sein Konto.

Yannick Granieri / Frankreich
Der Franzose ist einer der Fahrer, der schon am längsten mit dabei ist und 2014 Rang 7 im FMB World Tour Ranking belegte. Dabei sicherte sich der 28-Jährige unter anderem einen respektablen 3. Platz beim Bearclaw Invitational (CAN), einen 7. Platz beim Red Bull Joyride at Crankworx Whistler (CAN) und Rang 10 beim Red Bull District Ride (GER).

Szymon Godziek / Polen
Der Superman ist sein Lieblings-Trick, aber Furore machte der 23-jährige Pole im letzten Jahr beim Red Bull District Ride in Nürnberg mit einem Tsunami Flip, den er als Erster während eines Contests zeigte. Und auch sonst arbeitet er stetig daran, sich in der FMB World Tour zu positionieren. Nach München kommt er als 5. Platzierter der Diamond Series 2014. Auf seiner Erfolgsliste der aktuellen Saison finden sich der 1. Platz beim White Style (AUT) und der 3. Platz bei den Bike Days Solothurn.

Thomas Genon / Belgien
Die belgische Trickmaschine auf zwei Rädern. Der Viertplatzierte beim SWATCH PRIME LINE MUNICH 2014 zählt ohne Frage zum Favoritenkreis. Zu seinen Erfolgen zählen unter anderem der 4. Platz im FMB World Tour Ranking 2013 und 2014. In diesem Jahr wurde der 21-Jährige bereits Dritter beim Crankworx Rotorua Slopestyle (NZL) und Zweiter beim Vienna Air King (AUT).

Nicholi Rogatkin / USA
Wie zuvor die BMX-Welt, begeistert der 19-jährige Amerikaner jetzt die MTB-Szene. 2014 glänzte er mit sehr guten Resultaten - darunter ein 1. Platz beim 26TRIX (AUT). Am Saisonende belegte er Platz 6 der FMB World Tour. 2015 könnte sein Jahr werden. Mit den zwei 2. Plätzen beim Crankworx Rotorua Slopestyle (NZL) und beim Swatch Rocket Air (SUI) sowie dem 1. Platz beim Vienna Air King (AUT) und bei den Bike Days Solothurn startete er nicht nur hervorragend in die Saison, sondern zählt als aktuell Zweitplatzierter der Diamond Series auch zum Favoritenkreis in München.

Anthony Messere / Kanada
Schon in jungen Jahren wurde der heute 19-Jährige als Wunderkind der Mountainbike-Szene gehandelt. Tatsächlich zeigen seine Erfolge in den letzten Jahren, dass hier ein ganz großes Talent die FMB World Tour stürmt. Im letzten Jahr schloss er die Diamond Series schon als Dritter ab. Dabei belegte der Kanadier unter anderem den 3. Platz beim Red Bull Joyride (CAN) und siegte beim Crankworx Les 2 Alpes Slopestyle (FRA).

Logan Peat / Kanada
Er war einer der Stars der Video-Erfolgsserie "Life Behind Bars" des aktuellen FMB World Tour-Champions Brandon Semenuk und zeigte insbesondere in seinem Video für Chromag Bikes (https://vimeo.com/110323303) wie vielfältig er ist. Und dass er auch bei Contests vorne mit reden kann, hat 25-Jährige im letzten Jahr mit vielen Top-Platzierungen bewiesen. Zudem ist er mit seinem 5. Platz beim Crankworx Rotorua Slopestyle (NZL) gut in diese Saison gestartet. Er fährt sowohl Big Bike, Slopestyle als auch BMX und ist für seinen ganz besonderen Style bekannt.

Bobby Lamirande / Kanada (Wildcard)
Für den jungen Kanadier ist die Wildcard für den Swatch Prime Line Munich die Chance schlechthin, sich bei einem Event der FMB Diamond Series zu beweisen. Die Teilnahme in München könnte für ihn das Sprungbrett in die Weltspitze werden. Und die wird der 18-Jährige, dessen favorisierten Tricks der Truck Driver und der Suicide No Hander sind, sicherlich nutzen. Immerhin konnte sich der Newcomer beim Swatch Rocket Air 2015 (CH) schon einmal den 3. Platz sichern.

Antoine Bizet / Frankreich
Im letzten Jahr stellte der 22-jährige Franzose mit mehreren Top Ten-Platzierungen sein Können unter Beweis, darunter der 1. Platz beim White Style (AUT), der 2. Rang beim FISE World Andorra (AND) und der 7. Platz beim Crankworx Les 2 Alpes Slopestyle (FRA). Mit dem derzeit Zwölftplazierten der Diamond Series muss also auch in München gerechnet werden.

Tomáš Zejda / Tschechische Republik
Mit einem Sieg würde sich der Tscheche wohl das größte Geburtstagsgeschenk machen. Denn am 27. Juni, also am Tag des SWATCH PRIME LINE 2015 wird Tomáš 25 Jahre jung. Im letzten Jahr belegte der aktuell Siebte der Diamond Series schon Rang 6 in München.

Mehdi Gani / Frankreich
Ein 2. Platz beim FISE World Montpellier (FRA), ein 4. Rang beim Vienna Air King (AUT) und ein 8. Platz beim White Style Leogang (AUT) gehen in der laufenden Saison bereits auf das Konto des Franzosen. Und für den SWATCH PRIME LINE dürfte sich der 26-Jährige Einiges vorgenommen haben. Immerhin gilt es für ihn, seinen letztjährigen 7. Platz zu verbessern.

Carson Storch / USA
2014 lief es für den jungen Amerikaner in München ziemlich gut. Immerhin sicherte er sich beim SWATCH PRIME LINE im Olympiapark den 5. Platz. Da darf man gespannt sein, wie der 22-Jährige, der Rang 16 der FMB Diamond Series belegt, sich in diesem Jahr gegen die hochklassige Konkurrenz behaupten kann.

Tomas Lemoine / Frankreich
Mit gerade einmal 17 Jahren belegte er im letzten Jahr den 3. Platz der SWATCH PRIME LINE. Da darf man gespannt sein was der junge Franzose, der durch seine technisch anspruchsvollen Tricks und sein Radgefühl hervorsticht und aktuell Platz 10 des FMB Word Tour Rankings einnimmt, 2015 auf dem Kurs im Olympiapark alles „zaubert“.

Paul Genovese / Kanada
Und noch eine Verstärkung für die „Kanada-Fraktion“ beim SWATCH PRIME LINE 2015. Der 21-Jährige, dessen beliebtester Trick der Superman Seat Grab ist, belegt aktuell den 11. Platz der FMB Diamond Series. Auf sein Konto geht bereits der 11. Platz beim FMB Diamond Event - Crankworx Rotorua Slopestyle (NZL) und der 5. Platz beim Veolia Slopestyle (NZL).

Max Fredrikssson / Schweden (Wildcard)
Einen großartigen Start in die Saison hatte der 19-Jährige Schwede beim diesjährigen Vienna Air King. Er war einer der 45 Pre-Qualifier und sicherte sich am Ende mit dem 3. Platz eine echte Top-Platzierung. Die Wildcard sicherte er sich beim Dirt Masters Slopestyle in Winterberg, dort schaffte er erneut den Sprung aufs Podium und wurde Dritter.

Martin Söderström / Schweden
Martin ist bereits ein alter Hase im Slopestyle Geschäft. 2013 verpasste er nur knapp den FMB World Tour Gesamtsieg aufgrund einer Verletzung kurz vor Ende der Tour. Doch nach der verletzungsbedingten Zwangspause hat er sich wieder zurückgekämpft. 2014 wurde er Dritter beim City8, Quebec (CAN) und jeweils Zweiter beim Colorado Freeride Festival (USA) und FISE World, Montpellier (FRA). In die Diamond Series 2015 stieg der 25-jährige Schwede gleich mal mit dem 4. Rang beim Crankworx Rotorua Slopestyle (NZL) ein.

Hier gehts zu dem FaceBook Profil des Events: https://www.facebook.com/events/765561190224106/

Für den Diamond-Event SWATCH PRIME LINE MUNICH sind automatisch die ersten zehn Athleten der FMB World Tour aus der Saison 2014 qualifiziert. Die nächsten Startplätze gehen an die acht bestplatzierten Fahrer der Weltrangliste. Der Stichtag für diese Plätze ist vier Wochen vor dem Mountainbike Slopestyle Contest im Olympiapark. Die letzten sechs Startberechtigungen werden über Wildcards vergeben – eine durch die FMBA sowie fünf von MASH.

Kommentare

Ähnliche Artikel

Peter Henke siegt beim Suzuki Nine Knights

Peter Henke siegt beim Suzuki Nine Knights

Peter Henke siegt beim Suzuki Nine Knights 2015 Freeride Contest – Cashroll ...

07

Sep

2015

IXS Dirt Masters 2016: Tag 2!

IXS Dirt Masters 2016: Tag 2!

Man kann ja nicht immer Glück haben - so sollte vermutlich der Leitsatz...

14

May

2016

NITRO CIRCUS in Deutschland

NITRO CIRCUS in Deutschland

Die spektakulärste Stunt-Show aller Zeiten kommt im Frühjahr 2016 nach ...

01

Jun

2015

Suche