Local Support Dirt Challenge

Auf die Plätze, fertig, los! Der Startschuss für die Telekom Local Support Saison 2011 fällt auch dieses Jahr in Mainz, wenn sich die besten BMXer und Mountainbiker Deutschlands zum Stelldichein auf den Indoor-Hügeln der Halle 5 einfinden. Los gehts' am 19. Februar.

Bei der Telekom Local Support Dirt Challenge geht es wieder um fette Preise, die Qualifikation für die Telekom Extreme Playgrounds in Duisburg und natürlich jede Menge Spaß auf und neben dem Rad!

„Zuerst die Schlechte!“ heißt es immer, wenn man die Wahl zwischen einer guten und einer weniger guten Nachricht hat. Und so soll es auch hier sein: Die schlechte Nachricht ist, dass die neue DirtFabrik, die dieses Jahr als Location für die Telekom Local Support Dirt Challenge dienen sollte, leider aufgrund von Problemen mit Nutzungsgenehmigungen der benachbarten(!) Gebäude nicht eröffnet werden kann. „Hmmm, und die Gute?“ Erfreulicherweise hat Halle 5 in Mainz, deren Schließung bereits für Ende 2010 prognostiziert wurde, noch immer geöffnet! Die Indoor Trails sind also noch eine Zeit lang nutzbar und so haben sich die Locals kurzerhand bereit erklärt, erneut Gastgeber der Telekom Local Support Dirt Challenge zu sein!

Doch während die Location altbewährt ist, gibt es ein paar Ãnderungen beim Contest selbst. Im mittlerweile fünften Jahr der Telekom Local Support Challenges wird es kein Team-Format mehr geben! Alle fahren zusammen, aber jeder für sich allein! Eine weitere Neuerung gibt es bei den Preisen: Der Spot Support wird in diesem Jahr anderweitig vergeben, damit auch Spots eine Chance auf die finanzielle Unterstützung haben, deren Locals aufgrund schlechter Bedingungen eben noch nicht zu den Top-Fahrern in Deutschland gehören. Aber mehr dazu an anderer Stelle! Tolle Preise gibt es natürlich trotzdem! Während bei den Amateuren Stuff von Pro-tec, dem Fiat Freestyle Team, dem The Local Face Shop, Felt Bikes und Odi wartet, geht es bei den Profis um Travel Budget im Wert von 1.600 Euro.

Manche Dinge ändern sich jedoch nicht, und das ist auch gut so! Natürlich geht es auch dieses Jahr bei der Telekom Local Support Dirt Challenge wieder um die begehrten Plätze im mit internationalen Spitzenfahrern besetzten Starterfeld der Telekom Extreme Playgrounds. Die jeweils drei erstplatzierten Profis und der beste Amateur auf 20" und 26" qualifizieren sich direkt für den Dirt Jump und Slopestyle Contest am 17. April in der Kraftzentrale im Duisburger Landschaftspark. Dort warten dann nicht nur knapp 5.000 Zuschauer, sondern auch Fahrer wie Anthony Napolitan, Corey Bohan oder Sam Pilgrim.

Ebenfalls gleich geblieben ist das Rundum-Sorglos-Paket: Der Telekom Local Support Service Van hilft bei Schäden am Rad, das kostenlose Rider's BBQ gibt neue Energie, eine Startgebühr gibt es nicht und der Eintritt ist auch frei!
Viele gute Gründe also, sich auf den Weg nach Mainz zu machen. Aber Achtung: Erfahrungsgemäß sind die Startplätze schnell weg. Melde dich also schnell an!

Alle weiteren Infos und die Anmeldung auf
www.telekom-localsupport.de

Fotos: David Ulrich

Gepostet am 21.01.2011 von PM |

Ähnliche Artikel