iXS Rookies Cup #1

Am vergangenen Wochenende startete der iXS Downhill Cup mit seinem ersten Rennen. Los ging die Saison dabei für alle Nachwuchsfahrer mit dem Rookies Cup im thüringischen Steinach (GER).

Knapp 300 Teilnehmer haben sich am zurückliegenden Wochenende im Bikepark Silbersattel in Steinach eingefunden. Insgesamt gingen Athleten aus 9 Nationen an den Start der 1750 Meter langen Strecke, die immerhin 250 Höhenmeter zu bieten hat. Die äußeren Bedingungen waren am Samstag ziemlich durchwachsen, aber eigentlich nicht wirklich schlecht. Der ab und zu einsetzende Regen verwandelte den staubtrockenen Untergrund in eine griffige Oberfläche, konnte aber das Rennfeeling nicht negativ beeinflussen. Am Sonntag waren die Verhältnisse dann perfekt, Sonnenschein, angenehme Temperaturen und eine entspannte Atmosphäre lieferte einmal mehr das Rennen im tiefen Thüringer Wald.

Erstmalig wurde nun am Samstag bereits ein Seeding Run ausgefahren und somit stand auch dieser Tag schon voll und ganz im Zeichen des Fahrens gegen die Uhr. Einige konnten bei dem ersten 2015er Gradmessers des Leistungsstandes schon einmal auf sich aufmerksam machen, wohl am meisten stach an diesem Tag Florian Gerns (AUT - Sunbikers-Gabelprofi Racing) heraus. Der junge Fahrer der Klasse U15 legte mit einer Zeit von 2:39.095 Minuten einen Lauf hin, der selbst in der lizenzierten Kategorie U19 Junioren noch für den 8. Platz gereicht hätte. Die schnellste Zeit des Tages konnte Jonas Mucha (GER - RSV Elxleben e.V.) für sich verbuchen und sicherte sich somit den letzten Startplatz für das Rennen am Sonntag. In der Klasse Girls dominierte Paula Zibasa (LAT - M9 Racing), als fünfzehnjährige und damit jüngste Starterin dieser Klasse, mit einem Vorsprung von sage und schreibe 27 Sekunden.

Am Sonntag ging es dann nach dem obligatorischen morgendlichen Training und einer Mittagspause mit Thüringer Bratwurst als erstes für die zusätzlich zu den Rookies Cup Klassen ausgeschriebene Free Men Kategorie zur Sache. Schnellster war Daniel Schamul (GER - Ilmenauer Radsportclub) vor Eric Förster (GER - Gravity Factory). Danach ging die Klasse Women an den Start, wobei Cindy Kiesewetter (GER - DH Race Factory) den Tagessieg einfahren konnte.

Anschließend wurde es dann für die wirklichen Nachwuchsklassen ernst. Die U13 Klasse war mit Sportlern ab 11 Jahren besetzt und auch dort war das Podest hart umkämpft. Am Ende setzte sich Lorenz Widhalm (AUT - Mountainbiker.at) mit 2:58.026 Minuten durch, immerhin eine ziemlich passable Zeit im Vergleich zu anderen Klassen. Der Seeding Run Schnellste Gustaf Johansson Jones (SWE - Chalet Augustine Hinterglemm) konnte seiner Favoritenrolle nicht gerecht werden und platzierte sich am Ende nur auf Rang vier. Die nächste Klasse war die mit knapp 40 Fahrern besetzten U15 Kategorie. Am Ende entschied Janosch Klaus (SUI - teamproject.ch) mit 2:35.982 Minuten das Rennen für sich, Hannes Lehmann (GER) wurde Zweiter, gefolgt von Florian Gerns. Beste weibliche Starterin dieser Klasse war Anna Newkirk (USA - Team Project), allerdings lag Valentina Höll (AUT - YT Industries Spielberghaus) nur 2 Zehntelsekunden hinter ihr.

Seit diesem Jahr gibt es innerhalb der Rookies Cup Wertung auch die lizenzierten Klassen Youth (U17) und Junior (U19) sowie die offene Girls Kategorie U17/U19. Nachfolgend die Gewinner der weiteren Klassen:

Pro Junior U19 male: Jonas Mucha (GER - RSV Elxleben e.V.) 2:19.352 min

Pro Youth U17 male: Max Becker (GER - Univega Pro Cycling Team) 2:31.933 min

Girls U19/U17: Paula Zibasa (LAT - M9 Racing) 2:45.637 min

Junior U19 male: Achim Winter (GER) 2:30.522 min

Youth U17 male: Marcel Merkeli (GER - Merkeli Racing) 2:27.066 min

Neben den vielen Beteiligten des Bikeparks Steinach sorgten an der Rennstrecke auch Helfer der legendären Absoluten Abfahrt in Ilmenau als Streckenposten für den reibungslosen Ablauf. Sicherlich ein Paradebeispiel für die gegenseitige Unterstützung auf Veranstalterseite. Das Moderatorenduo Adi Rückewold und Gregor Sudhoff haben an diesem Wochenende ihr bestes gegeben und für eine ausgesprochen fachkundige und gute Unterhaltung sorgen können. Alles in allem war Steinach wieder ein sehr schönes Rennen und einem Wettbewerb für den Nachwuchs völlig angemessen.

Weitere Informationen und die vollständigen Ergebnisse gibt es wie immer unter www.ixsdownhillcup.com.

Fotos: IXS

Gepostet am 11.05.2015 von Thomas |

Ähnliche Artikel