iXS Dirtmasters Festival in Winterberg

Zum bereits dritten mal erfolgte am Vatertag der Startschuss zum grössten europäischen Freeride Festival im Bikepark Winterberg und auch in diesem Jahr wurde noch mal einer drauf gesetzt: noch mehr Aussteller, noch mehr Action und unglaublich viele Teilnehmer bei den sportlichen Wettkämpfen. Am Donnerstag ging es für alle rund, die erste Schritte im Downhillracing wagen wollen: in diesem Jahr wurde in Winterberg ertmals der Auftakt zum iXS Rookies Cup ausgetragen.

Die Stimmung der Starter und Starterinnen war nicht zu trüben, auch wenn Vormittags noch ein paar heftige Regenschauer für interessante Streckenverhältnisse sorgten. Die Strecke weichte schön ein und es kündigte sich eine Schlammschlacht an. Der Ehrgeiz jungen Racer vor dem Start lag spürbar in der Luft, , trotzdem war die Stimmung entspannt und es war immr noch Zeit für einen kleinen Technick-Talk und Austausch von Erfahrungsberichten. Der Rookies Cup ist somit die perfekte Rennserie für alle, die sich (noch) nicht ins ‚ernste’ Renngeschäft wagen.

Die für den Downhillcup umgebaute und verlängerte Strecke fand viele Befürworter und wurden von den meisten als sehr schnell und spassig bezeichnet. Im Rennen klarte es dann auch auf, doch der Boden wurde so schnell nicht mehr trocken. Dem Spassfaktor jedoch tat dies keinen Abbruch und die Fahrer und Fahrerinnen überraschten mit einem sehr hohen Niveau und machten Druck. Ebenso die Stimmung im Publikum, das begeistert und anspornend die Rookies zu Spitzenleistungen trieb und neue Motivationsschübe gab.

Nach vielen Stürzen im Fahrerfeld, setzten sich Hendrik Doer (Kids2), Julian Hibben (Kids1), Kim Gentner (Youth), Michael Schwab (Junior) und Tilmann Schwab in den verschiedenen Herrenklassen durch.
Bei den Damen erkämpften sich Tina Steen (Girls) und Marina Tscheschlok den Sieg.

Ergebnisse:

Kids2

1 Hendrik Doerr, Bikepark Beerfelden 2:56.327
2 Sören Murmann 3:15.801
3 James Jesse Lehmann, Freak 3:34.309
4 Maximilian Jakubowski 3:56:684


Kids1

1. Julian Hibben Dirt Stylers e.V. 2:14.445
2. Timo Schuetz 2:15.855
3. Jan Berkopf 2:48.021
4. Philip Macke 2:30.648


Youth

1. Kim Gentner Funnycars 2:18.963
2 Janik Weber 2:19.683
3. Max Pape 2:25.658
4. Marcell Frey 2:38.902


Junior

1. Michael Schwab 2:14.892
2. Sebastian Schneider Speer Laufraeder 2:16.224
3. Oliver Blank 2:16.501
4. Bastian Danzer 2:22.221


Girls

1. Tina Steen 3:46.672


Women

1. Marina Tscheschlok Alutech/Unity Bikes 3:05.169
2. Ana Reacke Royal Bavarian Woodpacker 3:21.559
3, Julia Haider Royal Bavarian Woodpacker 3:46.466


Men

1. Tilmann Schwab Bike and Sports 2:14.028
2. Christian Textor ebener zweiradsport 2:16.568
3. Robin Schmitt HAICO Wheels 2:20.442
4. Dirk August ROYAL BAVARIAN WOODPACKER 2:20.030


Während die Downhillrookies auf der Strecke um den Sieg kämpften, wurde parallel dazu in Guidos Shapecamp fleissig gebuddelt und gebaut.
Im Shapecamp lernen die Kids und Jugendlichen unter der Aufsicht von Guido Tschugg, wie man vernünftige Strecken und Lines baut. Alle der Teilnehmer waren voller Elan dabei und haben gestern schon ein grosses Stück fertig bekommen und geshaped nachdem Guido mit seinem kleinen Bagger den Streckenverlauf ansatzweise vorgegeben hat. Heute wird weiter gebuddelt, die Profis geben ihre Tips weiter und am Abend werden sich die fleissigen Baumeister beim gemeinsamen BBQ stärken.

Gepostet am 22.05.2009 von Benjamin Bodem, Fotos: Tim Dalhoff, Martin Donat |

Ähnliche Artikel