InDaHouse - Five Ten Kestrel 2015

Vor ein Paar Tagen haben wir euch schon den neuen Five Ten „Freerider Contact" vorgestellt und nun folgt auch der für 2015 komplett neu entwickelte Enduro Klick Schuh „Kestrel“. Wir schnallen uns den Kestrel auch gleich auf die Pedale und einen ausführlichen Test findet Ihr in einer der nächsten MOUNTAINBIKE RIDER Ausgaben. Aber hier erst mal die Vorstellung des Kestrel.

Wer kennt es nicht auch, dass die Füße nach einer ordentlichen Enduro Tour im Matsch völlig durchgefroren sind, weil der Schuh eindringendem Wasser nichts entgegen zu setzten hat? Five Ten hat sich diesem Problem gestellt und den Frontbereich des Kestrel mit einem speziellen Stoff, der wasserabweisend und atmungsaktiv sein soll ausgestattet. Um auch die Nähte dicht und haltbarer zu bekommen entwickelte Five Ten eine neue Technik um die einzelnen Außen Teile zu verschweißen und damit eine geschlossene Oberfläche zu garantieren.

Das wohl auffälligste Feature am Kestrel ist das BOA Closure System, welches per Drehsystem eine Drahtseil, statt eines Schnürsenkels spannt. Das BOA System verteilt den Zug gleichmäßig auf alle Ösen und biete so hervorragenden Halt. Zudem lässt es sich super flott bedienen. Five Ten verspricht durch das BOA System einen optimales Standgefühl im Schuh. Dieses Gefühl soll beim Fahrer durch die eigens entwickelte Ortholite Einlage verstärkt werden.

Die Sohle des High-Tech Treters ist in drei Bereiche unterteilt. Der Vorderfuß hat die Sohle in dem super klebrigen Mi6 Gummi, um Grip beim Laufen oder Klettern zu bieten. Der Mittelfuß, wo das Cleat System befestigt wird (normale 2-Loch Aufnahme), ist aus härterem Material, das mit einer Karbon Platte vergossen ist für eine steife Sohle und Treteffizienz. Der Fersenbereich ist wieder mit der Mi6 Mischung versehen. Auf der Waage bringt der Enduro spezifische Treter es im Paar auf rund 939g (gewogen), was doch etwas mehr ist als die angegebenen 806g. Das mag aber eventuell daran liegen das wir zum testen ein Vorserien Model bekommen haben.

Lauter interessante Technikkombinationen hat Five Ten uns da aufgetischt, von denen das Meiste sehr ansprechend klingt. Ich werde mal die Cleats unterschrauben und mich auf die Trails begeben, um zu schauen, ob er in der Praxis auch das versprochenen hält. Der Kestrel wird ab April 2015 erhältlich sein und liegt preislich bei 165 Euro.

Ein schönes Wochenende mit viel Spaß auf dem Bike und freut Euch auf das Feeback zum Schuh im Magazin!

Mehr Infos zu dem Kestrel gibt es auf der Five Ten Webseite!

Fotos: Maximilian Topp

Gepostet am 06.02.2015 von Robert Strom |

Ähnliche Artikel