Home Sweet Home – Köllefornia with Speed and Style

Endlich ist der Sommer in Deutschland gelandet, die Wälder haben sich grün gekleidet und die Sonne hat den Planeten aus dem Winterschlaf erweckt. Auch Sascha Bamberg aka Bam Hill ist zurück in der Heimat und genießt die lokalen Spots und Trails. Die Dirt Stylers Crew kümmert sich immer noch fleißig um ihren sagenumwobenen NutbushForest. Auch wenn hier keine Holzbauten mehr erlaubt sind, gibt es in Deutschland kaum bessere Orte um mit dem Bigbike durch die Lüfte zu schanzen. 

Was gibt es schöneres als Zeit Zuhause zu verbringen? Ein bisschen mehr Zeit Zuhause zu verbringen vielleicht? Bam hat definitiv nicht vergessen wo er herkommt und verbringt so viel Zeit wie möglich auf seinem Homespot wenn er Zuhause in Köllefornia ist. Hat jemand behauptet 29er wären nicht beweglich und agil genug? Bam Hill liebt sein Switchblade obwohl er so eine kleine Person ist, und lässt es lieber quer als gerade durch die Lüfte segeln. Auch Tricks sind kein Problem. Und wo lernt man diese am besten? Natürlich auf den heimischen Schanzen, da wo man sich wohl fühlt.

Der Kerl hinter der Kamera, Marvin Gebauer, fliegt mit seiner Kamera schneller zu Fuß über die Trails als es die meisten Biker tun. Er tut was er kann um möglichst dynamische Bilder einzufangen. Auch wenn der 29er mühelos über große Sprünge geht und sich dort sehr wohl fühlt, ist er dennoch auf dem Trail Zuhause und fährt mit Vorliebe auf dem Vorderrad durch enge und steile Kurven. Auf den heimischen Trails machen die großen Laufräder definitiv Meter gut und man vergisst völlig das man nur 135mm Federweg am Heck mit sich führt.

Den verdienten Feierabend genießt man doch gerne mit einem Getränk am Wasser. Bam weiß natürlich genau, wo sich der Schatz am Baggerloch um die Ecke versteckt - Cheers

Mehr Infos auf bamhill.de

Gepostet am 16.05.2018 von MRM |

Ähnliche Artikel