Hafjell DH WorldChamps - Gee Atherton sichert sich den Titel

Die Downhillsaison 2014 hat in Hafjell bei den Weltmeiterschaften ein spektakuläres Ende gefunden. Viele Fahrer haben es leider nicht geschafft ihren Wahnsinnsrun über die Ziellinie zu bringen. Sam Hill ist hart zu Boden gegangen und Josh Bryce hat sich beim Zielsprung bis ins Flat geschossen. Aber Gee Atherton hat Größe und Nerven gezeigt und sich somit den Titel gesichert. Bei den Girls war Manon Carpenter um eine Nasenlänge schneller unterwegs als Rachel Atherton, Tahnee Seagrave macht mit ihrem dritten Platz das britsiche Podium komplett.

Sam Hill hatte einen Wahnsinnslauf - beim Einstieg in den Rockgarden war er noch auf Bestzeitkurs, aber kurz danach ging er hart zu Boden.

Troy Brosnan bringt einen sauberen Lauf durch die harte Strecke und whipt sich noch mit Style über den Zielsprung

Danny Hart hat die Tage vor den Worldchamps im Hafjell Bikepark auf allen Strecken seinen Reifen in den Boden gebrannt. Wir haben noch nie jemand so schnell über den Rollercoaster fliegen sehen. Aber auch er schafft es nicht seinen WM Lauf ohne Bodenkontakt zu beenden.

Josh "Ratboy" Bryceland wollte hoch hinaus - leider zu hoch. Bei der Landung im Flat haut es ihm den Fuß von der Pedale. Wir wünschen dem witzigen Kollegen eine gute Besserung

Gee Atherton bewahrt bis zum Ende die Nerven.

Gee Atherton ganz oben auf dem Treppchen vor Josh Bryceland(schon auf dem Weg ins Krankenhaus) und Troy Brosnan

Manon Carpenter unterstreicht ihre großartige Saison und siegt um Haaresbreite

Das britische Podium, Manon Carpenter vor Rachel Atherton und Tahnee Seagrave

Fotogalerie

Fotos: Sascha Bamberg

Gepostet am 08.09.2014 von Sascha |

Ähnliche Artikel