Ghost ohne Marcus Klausmann

Der 15-fache Deutsche Meister im Downhill und die Bike Firma Ghost waren für die letzten 13 Jahre ein unzertrennliches Team. Es hatten sich schon größere Veränderung bei Ghost abgezeichnet als bekannt wurde das die Deutsche Firma ihr Engagement im Downhill Sport, wie auch das Factory Team und das passende Bike in ihren Portfolio nicht weiter führen wollen. Teil dieser Veränderung ist nun auch der weggang von Downhill Ikone und Markenbotschafter Marcus Klausmann von seinem langjährigen Partner Ghost.

Für Marcus ist es ein Neuanfang! Wo es ihn nun hin treibt mag er noch nicht offiziell bekannt geben, aber das folgt sicher in Kürze. Bis dahin hat Marcus für uns unten ein Statement zu seinem Aussscheiden bei Ghost verfasst.

„In jedem Ende liegt ein neuer Anfang“ – dieses Motto ist derzeit sehr passend für mich.

In der kommenden Saison wird sich einiges für mich ändern. Nach 13 Jahren im GHOST-Team ist es Zeit für etwas Neues. Ich bin stolz eine lange Zeit Teil der GHOST-Familie gewesen zu sein. Mit 8 deutschen Meistertiteln, drei Top-Ten Platzierungen und etlichen Top 20 Platzierungen im WordCup war es eine erfolgreiche Zusammenarbeit. An dieser Stelle nochmal, vielen Dank an die GHOST Familie.

Spannend wird das nächste Jahr auf alle Fälle und ich freue mich auf neue Aufgaben. Mit meinem neuen Partner habe ich die Möglichkeit meine Erfahrungen und Ideen in die Entwicklung und in neue Projekte einzubringen. Mehr dazu aber im neuen Jahr…

Bei dieser Gelegenheit möchte ich allen schöne Weihnachten und einen guten Start ins neue Jahr wünschen.

Euer Marcus

Fotos: Marcus Klausmann

Gepostet am 14.12.2015 von Maximilian Topp |

Ähnliche Artikel