Fourcorss Deutsche Meisterschaft 2011

Die Vorzeichen für die Austragung der Deutschen Meisterschaft im Fourcross sahen in diesem Jahr zu erst nicht so gut aus. Doch dank einigen Leuten die sich hinter die Organisation geklemmt haben, sowie der BDR der auf die Lizenzen verzichtet hat, konnte am 17.9.2011 in Pössneck um den Titel des Deutschen Meisters und der Meisterin gefahren werden.

In wenigen Wochen schaffte Dumke es, eine Strecke zu präsentieren, die im besten Zustand und einer DM mehr als würdig war. Mit dieser Strecke und dem Fahrerfeld war allen klar, dass dies eine Deutsche Meisterschaft auf einem sehr hohen Niveau sein wird.

Diese Vermutung bewahrheitete sich schon im Training, in welchem die Fahrer deutlich machten, dass sie sich an diesem Wochenende nichts schenken würden. Nach einer spannenden Qualifikation, in der sich Guido Tschugg als einer der Favoriten nach einem Sturz nur für Platz 19. qualifizieren konnte, fanden die Finalläufe statt. Im großen Finale reihten sich Johannes Fischbach, Petrik Brückner, Klaus Beige und Guido Tschugg am Startgatter ein. Fischbach erwischte erneut den besten Start und konnte mit einigen Längen Vorsprung ins Ziel fahren. Auf Platz 2 und 3 fuhren Klaus Beige und Guido Tschugg. Die beiden überholten Brückner auf Grund eines Sturzes und lieferten sich bis zum Schluss ein enges Rennen.
Bei den Frauen ging Steffi Marth als große Favoritin neben Laura Brethauer, Anna Börsching und Lea Schleifenbaum an den Start. Marth wurde ihrer Rolle gerecht und konnte Ihren Titel vor Laura Brethauer verteidigen. Auf dem 3. Platz landete Anna Börsching.
Bei den Junioren stellte Benedikt Last sein können eindrucksvoll unter Beweis und sicherte sich so, vor Denny Tischendorf und Masssimo Kienzler, den Sieg.
Rundum boten die Fahrer und Organisatoren ein spannendes und eindrucksvolles Rennwochenende um die Deutsche Meisterschaft.



4X DM Pößneck 2011 von TheSkullKronix auf MTB-News.de

Gepostet am 21.09.2011 von Patrick Kruse |

Ähnliche Artikel