FMB Diamond Series Kalender 2015

Die FMB Diamond Series feierte 2014 ihr Debüt und sorgte für Hochspannung. Brandon Semenuk lieferte sich einen harten Kampf mit Brett Rheeder, Anthony Messere und Thomas Genon. Am Ende holte er sich seinen dritten FMB World Champion Titel. Nun geht die FMB Diamond Series mit den fünf größten Events rund um den Globus in die zweite Runde. Aus diesen resultiert dann der FMB World Champion.



Neben den renommierten Diamond Events Crankworx Whistler Slopestyle (CAN) und Red Bull Rampage (USA) stehen drei weitere auf dem Plan: Crankworx Rotorua (NZL), Swatch Prime Line Munich (GER) und Crankworx Les 2 Alpes (FRA).

Die Top 10 Athleten der 2014er FMB Diamond Series können automatisch an den diesjährigen Diamond-Events teilnehmen und bekommen somit eine Chance auf den FMB World Champion Titel 2015. Drei Wochen vor dem jeweiligen Event werden weitere acht Athleten aufgrund ihrer Platzierung im FMB World Ranking eingeladen. Für diese acht Rider sind Gold- und Silber-Events ein wichtiger Schritt, um sich für die Diamond Series zu qualifizieren oder um ihren Spot zu halten. Zu den 18 offiziell qualifizierten Ridern können noch sechs Wildcards vergeben werden: fünf durch den Veranstalter und eine durch die FMBA.

Die Top 10 der bereits qualifizierten Athleten für die FMB Diamond Series 2015 sind:

Fahrer, die nicht direkt in die Diamond Series einziehen, sollten die Gold- und Silber-Events im Auge behalten. Bekannte Gold-Events, wie der FISE Montpellier (FRA), der 26TRIX (AUT) und das Colorado Freeride Festival (USA) sind bereits bestätigt. Der Silber-Event Vienna Air King (AUT) feiert zudem in diesem Jahr 10-maliges Jubiläum. Weitere Gold-, Silber- und Bronze-Events folgen und die Bestätigung einer der Lieblingsevents der Athleten, der Bearclaw Invitational (CAN), steht noch aus – es gibt also einiges, auf das man sich freuen kann!

Nächstes FMB Diamond Series Event: Crankworx Rotorua (NY), 29. März 2015.

Weitere Informationen zur Diamond Series gibt es auf der FMB World Tour Website & Social Media:
www.fmbworldtour.com
facebook.com/FMBWorldTour
twitter.com/fmbworldtour
Instagram.com/fmbworldtour


Gepostet am 26.02.2015 von Thomas |

Ähnliche Artikel