Fahrerfeld White Syle steht - Rider machen sich bereit für ‚Fight Style‘

Das Fahrerfeld steht fest, so langsam steigt die Spannung: Nur noch ein paar Tage, bis sich am 26. Januar 20 Slopestyler und Dirt Jumper zum Saisonauftakt der FMB World Tour auf zum Schanteilift nach Leogang machen! 

Auch wenn der White Style seit vielen Jahren fester Bestandteil des Event-Kalenders in Saalfelden Leogang ist – 2018 ist alles neu! Erstmals battlen sich die Rider im K.O.-System gegenseitig, der Verlierer eines Battles scheidet aus dem Contest aus. Wird sich Vorjahressieger Torquato Testa aus Italien mit einer gehörigen Portion Steeze gegen alle anderen Athleten durchsetzen können? Oder wird der Spanier Bienvenido Alba Fans und Jury mit einem ins Staunen versetzen? Eins ist sicher: Die Rider werden tief in die Trickkiste greifen müssen, um am Ende den Meistergürtel in die Höhe halten zu können. Mutige Zuschauer können sich beim Scott Snow Downhill Race sogar selbst auf den Schnee wagen und ihre Bike-Skills beweisen. Ihr seid gespannt auf das neue Format? White Style = Fight Style: 

Auch in diesem Jahr hat das Fahrerfeld wieder einiges zu bieten: 20 Rider aus 7 Nationen werden „in den Ring steigen“ und um den Meistergürtel fighten. Auch Vorjahressieger Torquato Testa aus Italien wird sich wieder die Ehre geben. Bereits zum vierten Mal ist Oppo-King ‚Toto‘ bereits in Leogang dabei. Mit einer unglaublichen Trick-Kombo bestehend aus einem Opposite Cork 720, Flip Nohand über den Bonerlog, einem Double Flip und einem regulären Cork 720 hat er im vergangenen Jahr bei Zuschauern und Jury für offene Münder gesorgt. Auch Simon Pagès will es wieder wissen: 2017 überzeugte der Franzose mit einer starken Kombo und sicherte sich den 2. Platz. Ein Flip Whip, ein 360 Whip am Bonerlog, ein Opposite Double Whip am Step-up und ein Flip Opposite Whip am letzten Jump waren sein Geheimrezept gegen Kälte.

Einer, der gerne besonders hoch hinaus will, ist der spanische Trickgarant Bienvenido Alba: Er ließ es beim Best Trick Contest zum Auftakt des legendären Red Bull District Ride im vergangen Jahr ordentlich krachen und brachte die Menge mit einem unfassbar sauberen Double-Frontflip zum Toben.

Das Gastgeberland wird durch Peter Kaiser, Bernd Winkler und Markus Saurer vertreten sein. Lukas Schäfer aus Limburg wird als einziger die deutsche Flagge hochhalten.

Hier das Fahrerfeld des White Style 2018:

  • Peter Kaiser (AUT) 
  • Markus Saurer  (AUT) 
  • Bernd Winkler (AUT) 
  • Bienvenido Alba (ESP) 
  • Marcel Durbau  (ESP) 
  • Rémy Carra (FRA) 
  • Paul Couderc (FRA) 
  • Lewis Garric (FRA) 
  • Antonin Honoré (FRA) 
  • Nicolas Kroffig (FRA)
  • Simon Pagès (FRA)
  • Franck Paulin (FRA)
  • Elie Robert (FRA)
  • Alex Cahill (GBR)
  • Tom Cardy (GBR)
  • Freddy Pulman (GBR)
  • Tom Reynolds (GBR)
  • Lukas Schäfer (GER)
  • Torquato Testa (ITA)
  • Loek Quadflieg (NED)

Mehr Infos zum Event und Tickets bekommt Ihr auf der Homepage von Saalfelden Leogang und auf der Facebook Page des Events! 

Gepostet am 17.01.2018 von MRM |

Ähnliche Artikel