Erster Tag des Andes Pacifico Rennens!

Wir berichten über die fünfte Ausgabe des Andes Pacifico - in diesem Rennen durchquert man Chile in 5 Tagen. Angefangen von den Anden bis zum Pazifischen Ozean.

Die Ersten kamen sehr früh aus ihren Zelten heraus, kurz nach 6 Uhr begann deren Tag, dann Frühstück um 8.30 Uhr. Für diejenigen, die weiter schlafen wollten, begann der Tag kurz nach 8 Uhr mit einem reichhaltigen Frühstück. Nach dem Frühstück, um 9:30 Uhr, stiegen die Fahrer in die Pickup-Trucks, um das Shuttle zu nutzen und die Schönheit der Anden zu genießen. Die Trucks fuhren die Fahrer bis auf 2.500 Höhenmetern und von da an mussten sie etwa anderthalb Stunden auf 3.000 Meter steigen.
Heute stand das Aufwärmen auf dem Programm mit insgesamt zwei Etappen und die Kombination von beiden war perfekt, da der erste Abschnitt ein fordernder Anstieg war, während der zweite Abschnitt das Gegenteil war: Viele Serpentinen, die einen guten Flow brauchten, um eine gute Zeit zu fahren. Heute haben die Fahrer 778 Höhenmeter und 2050 Tiefenmeter bewältigt.


Der erste Ankömmling war Pedro Burns, der etwas mehr als 15 Sekunden vor dem Favoriten Jesse Melamed ankam. Das Podium ist komplett mit Josh "Ratboy" Bryceland, der nur 34 Sekunden hinter Pedro das Ziel erreichte.
Bei den Frauen dominierte Florencia Espiñeira den Tag gegenüber ihrer Widersacherin, der Engländerin Martha Gill.
Die Amateur-Kategorie wurde von zwei Chilenen angeführt. Cristobal "Ito" Ramirez und Juan Hagn. Bei den Masters war Jeff Beeston der Führende in der Kategorie, gefolgt von Jon Cancelier und Tim Prebble.


Morgen werden die Fahrer 5 Wertungsprüfungen mit insgesamt 22 Kilometern fahren und dabei eine fette 3,125 Meter lange Abfahrt rocken!

Mehr Infos und Bilder gibt es auf der Seite von Montenbaik.com!

Gepostet am 19.02.2018 von MRM |

Ähnliche Artikel