Dirtshow am Königssee

Beim Rennrodel Weltcup am Königssee wurden die Rennpausen genutzt, um den Zuschauern mit fetter Dirtaction ordentlich einzuheizen. Am 19. und 20. Februar kann man sich die Show noch einmal bei der Bob WM ansehen.

Am 5. und 6. Januar fand anlässlich des Rennrodel World Cup eine Dirtshow statt. Organisiert wurde das ganze vom 4Xer und Freerider Flo Gottschlich.
Um in den Rennpausen die Zuschauer bei Laune zu halten, stellte der Berchtesgadener neben der Kunsteisbahn zwei Holzrampen samt Landung auf, über die sich unter anderem Pros wie Andi Wittmann und Niki Leitner schossen. Aber auch das restliche Fahrerfeld mit Flo Berghamer, Dominik Amberger, Johannes Neuhauser, Andi Angerer und Michi Schwab war nicht außer Acht zu lassen.
Unterstützt wurden die Jungs vom Trialer Stefan Eberharter, der die Zuschauer mit seiner Trialshow anheizte, während sich die Dirter zurück zum Start begaben.
Alles in allem waren es zwei gelungene Showtage, die vielen Menschen unseren Sport wieder etwas näher brachte und zeigte, dass man mit einem Fahrrad nicht nur zum Supermarkt fahren kann.
Sollte von euch nun jemand auf den Geschmack gebracht worden sein, dann habt ihr am 19.und 20. Februar noch einmal die Gelegenheit bei der Bob WM unserer Show beizuwohnen.

Fotos: Christoph Renoth

Gepostet am 17.01.2011 von Steffi Bobsien |

Ähnliche Artikel