Canyon Oakley Freeride Jugendcamp

Bereits zum dritten Mal bereits findet in diesem Jahr das Canyon Oakley Freeride Jugendcamp im Bikepark Leogang statt. Das Nachwuchstraining, das in den letzten beiden Jahren schon ein großer Erfolg für Veranstalter und Teilnehmer war, findet vom 31. Juli bis 6. August statt. Das hat sich scheinbar herumgesprochen, denn das Jugendcamp war schon lange im Vorraus ausgebucht. Um seinem Ruf auch gerecht zu werden, kann das Jugendcamp wieder mit Lehrpersonal der Extraklasse auftrumpfen. Allen voran Organisator und Freeridestar Rob J.

Es gibt keinen einzelnen freien Platz mehr im Canyon Oakley Freeride Jugendcamp, mit über 100 Kids sind Rob J und seine Kollegen voll und ganz ausgelastet.
Im idealen Trainingsgelände, dem Kona Groove Approved Bikepark Leogang stehen insgesamt neun Strecken zur Verfügung, die das gesamte Spektrum der Gravity-Disziplinen von Four Cross über Freeride, Downhill bis hin zum Dirt auf dem berühmten 26Trix-Kurs abdecken.
Egal ob upcoming Superstar von morgen oder blutigjunger Anfänger, die Einteilung in verschiedene Leistungsgruppen ermöglicht jedem Fahrer, entsprechend seinen Fähigkeiten und persönlichen Vorlieben das Optimum an Lerneffekt aus dem einwöchigen Training herauszuholen.

Fortgeschrittene können auf dem 26Trix-Kurs üben, während es für die Grünschnäbel kleinere Doubles, Tables, Drops und Wallrides gibt. Wegen dieser Möglichkeiten bietet das Canyon Oakley Freeride Jugendcamp 2011 erstmals offiziell eine spezielle Dirt Jump Gruppe an, die von großen Namen der Dirt Jump-Szene betreut wird.
In diesem Jahr besteht der hochkarätige Trainerstab neben Rob J aus den Vollblut Freeridern Timo Pritzel, Leander Angerer und Tibor Simai, den Four Cross Spezialisten Guido Tschugg und Mathias Schell, dem deutschen Downhill-Meister Andre Wagenknecht, Österreichs beste Four Crosserin Angie Hohenwarter, dem Dirt Jumper Tim Schneider, BMX Profi Gregor Alff, sowie den beiden in früheren Jugendcamps entdeckten Talente und nun Junior Coaches Felix Weilbach und Felix Gotzler.

Auch für angehende Downhill und Four Cross Racer, Slopestyler und Freerider bietet das Camp im Bikepark Leogang eine Menge. Jeder Jugendliche bekommt individuelles Coaching und professionelle Betreuung, natürlich kombiniert mit einer Menge Spaß während des Freizeitprogramms.
Freerider und Enduro Rider können auch mit auf die 5 Gondel Tour bis nach Saalbach Hinterglemm. Jeder Teilnehmer kann also seinen persönlichen Fuhrpark an Bikes mitbringen und ihn nach Lust und Laune nutzen, egal in welcher Gravity-Disziplin.
Das ist aber noch nicht alles: Jugendcamp-Partner Canyon wird mit seinem Service Truck im Bikepark Leogang sein, was jederzeit kleinere Reparaturen und individuelles Feintuning am Fahrgerät vor Ort zulässt. Außerdem gibt es jede Menge Canyon Testbikes für experimentierfreudige Fahrer und die Oakley-Lounge als Chill-Out Area zum Verschnaufen.

Die über 100 glücklichen Teilnehmer, die einen der begehrten Plätze im Jugendcamp ergattern konnten, freuen sich schon auf eine super Woche, ebenso wie Kornel Grundner, Prokurist der Leoganger Bergbahnen: „Wir sind begeistert, dass unser Angebot bei der Jugend so einen überwältigenden Zuspruch findet. Gemessen an der riesigen Nachfrage hätten wir auch noch ein zweites Camp veranstalten können. Ich danke Rob J und seinen Freunden, dass sie dieses tolle Projekt wieder betreuen.“

Gepostet am 22.07.2011 von Steffi Bobsien/PM |

Ähnliche Artikel