Bergamont Downhill Series - Lauf 3

Downhill‐Elite wirbelt in Neubrandenburg mächtig Staub auf

60 Fahrer starteten beim dritten Lauf der Bergamont Downhill Series. Einer war aber eine Klasse für sich.

Eric Förster hat den dritten Lauf der Bergamont Downhill Series gewonnen. Der Lizenzfahrer raste die anspruchsvolle Abfahrt im Neubrandenburger Bikepark wie kein anderer hinunter. Anscheinend ohne zu bremsen, jagte er die Bestzeit und wirbelte dabei mächtig Staub auf – sehr zur Freude der 800 Zuschauer, die auch von den anderen 60 Starter teilweise spektakuläre Sprünge und Wallrides sahen. Am Ende rockte aber keiner wie Eric Förster. Knapp eine halbe Sekunde holte er auf den Zweitplatzierten Peer Gumin heraus. Dritter wurde Tobias Wolter.

Bei den Ladies dominierte Janine Förster das Rennen. Sie verwies Hanka Stapel und Anja Funke auf die Plätze. Bei den Junioren fuhr Lennard Spanehl auf das Siegerpodest. Er setzte sich bei strahlendem Sonnenschein und fantastischer Stimmung mit knappem Vorsprung gegen Theo Burkhardt und Lars Lordan durch.

Saisonfinale in Berlin

Nun schaut die Szene nach Berlin. Dort findet am 5. Oktober das Finale der Bergamont Downhill Series statt, bei der der Norddeutsche Meister gekürt wird. Bei den Männern führt nach drei Rennen Christian Engel – dicht gefolgt von Eric Förster und Tobias Wolter. Action dürfte auf der Piste also garantiert sein. Bei den Ladies hofte Sarah Gerlach auf den Titel. Sie musste in Neubrandenburg krankheitsbedingt pausieren, nachdem sie die Läufe in Teterow und Malente für sich entscheiden konnte. Bei den Junioren durfte Theo Burkhardt das Rennen in der Gesamtwertung machen.

Internet:

http://downhill‐series.com/

www.facebook.com/DownhillSeries

http://www.dirtforce.de/

Gepostet am 14.09.2013 von Sascha |

Ähnliche Artikel